Stand: 25.12.2022 21:39 Uhr

DFL: Kraus fordert nach Hopfen-Aus Umdenken

Katja Kraus, frühere Fußball-Funktionärin beim Hamburger SV, fordert nach dem Anfang Dezember verkündeten Aus von Donata Hopfen als Chefin der Deutschen Fußball Liga (DFL) eine Auseinandersetzung mit der Frage, wie Kompetenzen von außen erfolgreich genutzt werden können. "Es reicht nicht, Menschen aus anderen Branchen einzusetzen, sondern es braucht Vertrauen und Unterstützung, um sie wirksam werden zu lassen", sagte die 52-Jährige. "Es ergibt keinen Sinn, jemanden von außen einzustellen, und diesem Menschen dann vom ersten Tag an zur Last zu legen, dass er oder sie von außen kommt", erklärte Kraus, die zwischen 2003 und 2011 als erste Frau im Vorstand eines deutschen Fußball-Bundesligisten arbeitete. Dabei brauche es dringend neue Impulse.  | 25.12.2022 18:13

Mehr Sport-Meldungen

Mario Vuskovic (M.) vor dem DFB-Sportgericht. © Witters

Dopingprozess gestartet: HSV-Profi Vuskovic will "Unschuld beweisen"

Der wegen Dopingverdachts gesperrte Mario Vuskovic vom Fußball-Zweitligisten HSV hat am Freitag vor dem DFB-Sportgericht jegliches Fehlverhalten bestritten. mehr