Stand: 21.08.2022 12:47 Uhr

DFB-Richter Oberholz entschuldigt sich bei Hansa Rostock

Nach seinen fragwürdigen Äußerungen hat Stephan Oberholz, der Vorsitzende des Sportgerichts des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), beim Zweitligisten FC Hansa Rostock um Entschuldigung gebeten. Oberholz hatte bei einer Urteilsverkündigung am Freitag sinngemäß gesagt, dass "ihn Videosequenzen von Ausschreitungen mit Pyro-Beschuss in zwei Spielen von Hansa Rostock teilweise an Bilder aus dem Krieg in der Ukraine erinnert hätten", teilte der DFB am Sonntag mit. Dafür habe sich Oberholz telefonisch bei Hansa-Vorstandschef Robert Marien entschuldigt. | 21.08.2022 09:45

Mehr Sport-Meldungen

Die HSV-Fans zeigen eine Choreografie auf der Nordtribüne des Volksparkstadions. © picture alliance / nordphoto GmbH

"Kein Platz für Hass-Botschaften" - HSV distanziert sich von Fan-Choreo

Die Hamburger Anhänger hatten mit Spruchbändern die Polizei angegriffen und hoben damit offenbar auf den Polizeieinsatz nach dem Auswärtsspiel bei Hansa Rostock ab. mehr