Ossobuco vom Rind mit Gremolata und Kartoffel-Möhren-Stampf

- +
Person(en)

Zutaten für das Ossobuco:

Das Gemüse putzen, nach Bedarf schälen und klein schneiden. Die Rinderbeinscheiben an den Seiten etwas einschneiden, damit sie sich beim Anbraten nicht wellen. Salzen, pfeffern und mehlieren, dann in Butterschmalz und Olivenöl anbraten und aus dem Topf nehmen. Das Gemüse im Topf anrösten, Kräuter, Tomaten und Tomatenmark dazugeben, mit Weißwein ablöschen.

Die Beinscheiben zurück in den Topf geben, sie sollten zu zwei Dritteln mit Flüssigkeit bedeckt sein, bei Bedarf noch etwas Wasser angießen. Chilischote und halbierte Knoblauchknolle dazugeben und alles gut 2 Stunden mit geschlossenem Deckel schmoren lassen. Beinscheiben währenddessen mindestens zweimal wenden. Das Fleisch ist gar, wenn sich ein Messer leicht herausziehen lässt.

Zutaten für den Kartoffel-Möhren-Stampf:

Für den Stampf je zur Hälfte Kartoffeln und Möhren verwenden (Menge nach Bedarf). Beides schälen und in Salzwasser gar kochen. Zerstampfen und mit Salz, Butter und Muskat abschmecken.

Zutaten für die Gremolata:

Petersilie waschen und die Blätter abzupfen. Knoblauch schälen, die Orange waschen und die Schale abreiben. Petersilie, Knoblauch und Orangenschale mit einem Messer fein hacken, dann soviel Olivenöl dazugeben, dass eine Paste entsteht. Leicht salzen.

Anrichten:

Die Kräutersträußchen aus dem Fleischtopf entfernen. Alles erneut abschmecken und mit Kartoffel-Möhren-Stampf und der Gremolata bestreut servieren.

DAS! | Sendetermin | 06.11.2020

Rezepte finden

Mehr Rezepte der Kategorie "Fleisch - Rind"