Lachstatar mit Reibekuchen

- +
Person(en)

Zutaten für das Lachstatar:

Beide Lachssorten fein würfeln und in einer Schüssel kühlstellen. Die Schalotten und den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Die Limette heiß abspülen und trockenreiben. Die Schale fein abreiben und den Saft auspressen.

Die Lachswürfel mit der Chilisoße, der Hälfte des Limettensafts, der Limettenschale, dem Olivenöl und den Schalotten- und Knoblauchwürfeln mischen, mit Salz und Pfeffer würzen. Dann mit den Schnittlauchröllchen und dem fein geschnittenen Dill verfeinern.

Crème fraîche mit dem restlichen Limettensaft verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.

Je nach Personenzahl das Tatar und die Limettencreme in gleiche Portionen teilen. Einen Metallring innen leicht einölen. 1 Portion des Tatars hineingeben, glatt streichen, mit 1 Portion der Limettencreme bedecken, glatt streichen. Nun den Ring abziehen und die restlichen Tatarküchlein herstellen. Zuletzt die Küchlein mit je 1 Löffel Lachskaviar und Kresse dekorieren.

Zutaten für die Reibekuchen:

  • 4 Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 4 Eigelbe
  • 1 EL Crème fraîche
  • 1 TL Mehl
  • Salz
  • (aus der Mühle) Pfeffer
  • Rapsöl
  • 1 TL Butter

Kartoffeln und Zwiebeln schälen und auf einer feinen Reibe raspeln. Die Masse in einem Tuch ausdrücken und mit den Eigelben, Crème fraîche und dem Mehl verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Kartoffelmasse kleine Reibekuchen portionieren. In einer Pfanne Rapsöl erhitzen und die Reibekuchen darin goldgelb ausbacken. Zum Schluss 1 Stück Butter dazugeben und die Reibekuchen sofort mit den Lachstatarküchlein servieren.

Schleswig-Holstein Magazin | Sendetermin | 08.10.2020

Rezepte finden

Mehr Rezepte der Kategorie "Fisch"