Entenbrust mit Rotkohl-Coleslaw und Brombeeren

von Hannes Schröder
- +
Person(en)

Zutaten:

Rotkohl und Peperoni sehr fein schneiden, Möhren schälen und auf der groben Seite einer Vierkantreibe grob raspeln. Limetten abreiben und auspressen. Saft und Abrieb zusammen mit Rotkohl, Peperoni, Möhren, Ahornsirup, Sojasoße, Balsamico und Walnussöl in eine große Schüssel geben und alles sehr gründlich durchkneten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Orangen filetieren, Saft dabei auffangen. Äpfel waschen und in Stifte schneiden. Mit Orangensaft und -filets mischen und zur Seite stellen.

Schnittlauch fein schneiden. Schmand, Preiselbeermarmelade und Schnittlauch mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Entenbrüste waschen und trocken tupfen. Die Haut vorsichtig einschneiden, sodass ein Rautenmuster entsteht. Dabei darauf achten, dass das Fleisch nicht verletzt wird. Anschließend kräftig salzen, mit der Hautseite in eine kalte Pfanne legen und langsam auf der Hautseite kross anbraten. Wenden und auch auf der Fleischseite kurz anbraten. Pfeffern und in eine ofenfeste Form geben.

Haselnüsse grob hacken und in eine weitere feuerfeste Form geben. Entenbrust und Haselnüsse im vorgeheizten Ofen bei 150 Grad circa 7-10 Minuten garen. Entenbrust danach kurz ruhen lassen und anschließend in dünne Scheiben schneiden.

Rotkohl-Coleslaw erneut durchkneten und bei Bedarf nochmals abschmecken. Äpfel und Orange unterheben.

Feldsalat waschen und trockenschleudern. Brombeeren waschen.

Den Rotkohl-Coleslaw und den Feldsalat mittig auf flache Teller geben. Die Entenbrust darauf anrichten, und Preiselbeerschmand sowie Brombeeren und Haselnüsse darüber verteilen.

Weiterführende Informationen:

Mein Nachmittag | Sendetermin | 30.09.2020

Rezepte finden

Mehr Rezepte der Kategorie "Fleisch"