Ofenkartoffeln mit Quark und grünem Spargel

- +
Person(en)

Zutaten für die Ofenkartoffeln:

Die Kartoffeln gründlich waschen und einzeln in Alufolie einwickeln. Dann im Backofen bei 200 Grad (Ober-/Unterhitze) 2 Stunden backen. Zum Servieren auswickeln, mit einem kleinen Messer einschneiden und mit Meersalz würzen.

Zutaten für den Brunnenkresse-Quark:

Den Quark über Nacht auf ein Tuch geben und über einer Schüssel abtropfen lassen, damit er etwas trockener ist. Die Petersilie und die Brunnenkresse waschen, trocken tupfen und fein schneiden. Die Knoblauchzehe schälen und in feine Würfel schneiden. Alle Zutaten verrühren und mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken.

Einige kleine Brunnenkresseblätter zum Anrichten aufbewahren.

Zutaten für den Spargelsalat:

Die Haselnüsse in einer trockenen heißen Pfanne rösten und anschließend fein schneiden. Vom grünen Spargel die Rispen entfernen. Danach das holzige Ende abschneiden und den Rest der Stangen in Stücke schneiden. Den Spargel in einer Pfanne in Rapsöl anbraten. Am Ende mit Salz und Pfeffer würzen, in eine Schüssel geben und kalt stellen. Den ausgekühlten Spargel mit den Haselnüssen vermischen. Den Essig dazugeben und mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken.

Anrichten:

Je eine Ofenkartoffel in die Mitte des Tellers setzen. Den Quark auf die Ofenkartoffel geben. Mit den zurückbehaltenen kleinen Brunnenkresseblättern und eventuell ein paar essbaren Blüten aus dem Garten (zum Beispiel gelber Senf, Sternmiere, Kerbel oder Grünkohl) dekorieren. Den Spargelsalat daneben anrichten.

Schleswig-Holstein Magazin | Sendetermin | 28.05.2020