Hühnersuppe mit Wurzelgemüse und Kartoffeln

- +
Person(en)

Zutaten:

Das Huhn gründlich unter kaltem Wasser waschen, abtropfen lassen und trocken tupfen. Den Bürzel entfernen. Sollte das Huhn nicht bereits vom Schlachter küchenfertig vorbereitet sein, durch die Öffnung beim Halsansatz in die Bauchhöhle greifen, um die Lunge und weitere Eingeweide zu entfernen, anschließend gründlich auswaschen.

Petersilienblätter von den Stängel zupfen, Stängel beiseitelegen und die Blätter und den Schnittlauch fein schneiden. Die Zwiebeln halbieren und auf den Schnittflächen in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Die Knoblauchzehen andrücken. Das Gemüse gründlich waschen, Sellerie und Möhren schälen. Jeweils die Hälfte Möhren, Sellerie und Staudensellerie in kleine Würfel schneiden. Den Porree längs halbieren, gründlich waschen, die Hälfte in feine Streifen schneiden. Den Rest des Gemüses grob schneiden.

Kartoffeln schälen und würfeln, anschließend in leicht gesalzenem Wasser garen.

Einen ausreichend großen Topf mit dem Huhn, etwas Salz und 5 Liter kaltem Wasser befüllen. Langsam aufkochen und bei kleiner Hitze circa 1½ Stunden kochen lassen. Zwischendurch aufsteigende Trübstoffe sowie Fett mit einer Kelle abschöpfen.

Das grob geschnittene Gemüse sowie Gewürze, Zwiebeln, Knoblauchzehen, Petersilien-Stiele, Rosmarin und Thymian hinzufügen und 1 weitere Stunde kochen.

Das Huhn mit einer Schaumkelle aus dem Fond nehmen, mit einem feuchten Tuch abgedeckt etwas abkühlen lassen. Haut entfernen, das Fleisch sorgfältig von den Knochen lösen und in gleichmäßige Stücke zupfen oder schneiden.

Den Fond durch ein Tuch passieren, je nach Geschmack noch weiter reduzieren. Die Gemüsewürfel in dem Fond bissfest garen, zum Schluss den Lauch hinzufügen, anschließend Kartoffelwürfel und Hühnerfleisch dazugeben und mit den Kräutern bestreut servieren.

Mein Nachmittag | Sendetermin | 05.02.2020