Frittata mit Erbsen und Tomaten-Brot-Salat

von Christian Rach
- +
Person(en)

Zutaten:

Backofen auf 160 Grad vorheizen. Wasser in einem kleinen Topf zum Kochen bringen, die Erbsen hineingeben und etwa 1 Minute sprudelnd kochen. Die Erbsen abgießen, kalt abbrausen und abtropfen lassen. Rucola waschen, trocken schleudern und grob hacken.

Eier in einer Schüssel mit Milch, Salz und Pfeffer verquirlen. Butter in einer großen, ofenfesten Pfanne (ca. 30 cm Durchmesser) auf dem Herd schmelzen. Den Ziegenkäse grob zerbröckeln. Die Eiermasse in die Pfanne gießen, Erbsen, Rucola und Ziegenkäse darauf verteilen und alles etwa 2 Minuten bei kleiner Hitze anziehen lassen. Dann die Frittata im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 12–15 Minuten weitergaren, bis die Eimasse gestockt ist.

Währenddessen die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett bei kleiner Hitze goldbraun rösten, herausnehmen. Das Brot in etwa 1 ½ cm große Würfel schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Den Thymian abbrausen und trocken schütteln. Blättchen abzupfen und fein hacken.

3 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Brotwürfel darin bei mittlerer Hitze 3–5 Minuten goldbraun und knusprig rösten. Kurz bevor das Brot fertig ist, Knoblauch und Thymian hinzufügen.

Die Kirschtomaten waschen und vierteln. Den Aceto balsamico in einer kleinen Schüssel mit Salz, Pfeffer und den restlichen 3 EL Olivenöl verrühren. Die Tomaten und die knusprigen Brotwürfel untermischen. Die Basilikumblättchen abbrausen und trocken schütteln.

Die Frittata aus dem Ofen nehmen, Basilikum und Pinienkerne darauf verteilen. Mit dem Tomaten-Brot-Salat sofort servieren.

Sendetermin | 28.11.2019