Dorschfilet mit Rote-Bete-Kartoffelstampf

von Christian Fabian

Zutaten für den Fisch (für 4 Personen):

  • 1 kg (mit Haut) Dorschfilet
  • 1 EL Butterschmalz
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Mehl

Das Dorschfilet mit kaltem Wasser säubern und bei Bedarf entgräten. Den Fisch in 4 Portionen einteilen, die Fleischseite mit Salz und Pfeffer würzen und in Mehl wenden. In einer Pfanne Butterschmalz zerlassen und den Fisch auf der Haut kross braten. Wenn die Haut eine schöne Farbe angenommen hat, den Fisch wenden und 1 Minute auf der Fleischseite garen.

Zutaten für den Stampf:

Rote Bete und Kartoffeln schälen und separat in Salzwasser gar kochen. Die Rote Bete mit einem Pürierstab fein pürieren. Die Butter zerlassen und zusammen mit den Kartoffeln grob stampfen. Rote Bete und Kartoffeln miteinander vermengen und den Stampf mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Zutaten für die Soße:

  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 kleines Glas scharfer Meerrettich
  • 20 ml Rinderkraftbrühe
  • 200 ml Sahne
  • 1 TL Butter
  • 1 EL Rapsöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker

Die Zwiebel pellen, fein würfeln und in Butter, Rapsöl und einer Prise Zucker andünsten. Rinderbrühe und Sahne angießen. Den Meerrettich hinzugeben und die Soße etwas reduzieren lassen. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Anrichten:

Den Kartoffel-Rote-Bete-Stampf mittig auf dem Teller platzieren, das Fischfilet obenauf setzen und mit der Soße garnieren.

Gebratenes Dorschfilet mit Rote-Bete-Püree und Meerettichsoße auf einem Teller serviert. © NDR

Letzter Sendetermin | 12.09.2019