Lachsfilet mit Pinienkern-Tapenade und Spaghetti

Zutaten Pinienkern-Tapenade:

Die Korinthen mit kochendem Wasser bedecken und 20 Minuten quellen lassen. Den Sellerie in circa einen Zentimeter große Würfel schneiden, die Blätter zum Bestreuen zurücklegen. Die Pinienkerne grob hacken, die Oliven halbieren und den Safran mit einem Esslöffel heißem Wasser verrühren.
Dann in einer Pfanne Olivenöl erhitzen. Sellerie und Pinienkerne darin vier bis fünf Minuten unter ständigem Rühren anbraten, bis die Kerne braun werden. Dabei gut aufpassen, dass sie nicht anbrennen. Die Pfanne vom Herd nehmen, die Kapern und ihre Flüssigkeit, die Oliven und den Safran samt Wasser hineingeben und leicht salzen. Die abgetropften Korinthen, Petersilie sowie Zitronenschale und -saft unterrühren und die Tapenade beiseite stellen.

Zutaten Lachs:

nach oben

Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erwärmen. Die Lachssteaks bei mittlerer Hitze auf der Hautseite zuerst drei Minuten anbraten, danach die Fischstücke wenden und noch ein bis zwei Minuten weiterbraten. Dann die Pfanne vom Herd nehmen und den Lachs darin glasig durchziehen lassen, bis eine Kerntemperatur von 38 Grad erreicht ist.

Zutaten Spaghetti:

  • 400 g Spaghetti
  • 30 g Butter
  • 1 El weißer Pfeffer
  • 2 El Crème double
  • 200 g fein geriebener Pecorino
  • Salz

nach oben

Die Spaghetti nach Packungsangabe in kochendem Wasser garen. In einer Pfanne die Butter zerlassen und den grob gehackten Pfeffer darin kurz rösten. Die Pfanne vom Herd nehmen und die Crème double hinzufügen. Sobald die Crème double geschmolzen ist, die fertigen Spaghetti durch ein Sieb abgießen, direkt und noch ein wenig nass in die Pfanne geben. Die Pasta mit drei Viertel des Pecorino bestreuen. Nun die Spaghetti in der Pfanne einfach durchschwenken.

Anrichten:

Die Lachsstücke mit der Tapenade und den Spaghetti auf vier vorgewärmten Tellern dekorativ anrichten. Mit Sellerieblättern und dem restlichen Pecorino bestreuen.

.

Letzter Sendetermin | 21.02.2019