Saiblingsfilet auf Gemüsestreifen mit Lauch-Quiche

Zutaten für die Quiche (für 6 Personen):

  • 250 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 125 g Butter
  • 3 EL kaltes Wasser
  • 5 Eier
  • 3 Stangen Lauch
  • Frühlingszwiebeln
  • 1 Becher Crème fraîche
  • 100 g geriebener Käse
  • Salz und Pfeffer

Für den Boden Mehl, Salz und Butter mit den Händen verkneten, 1 Ei und Wasser kurz unterkneten und die Masse zu einer Kugel formen. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und circa 20 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Teig etwas größer als die verwendete Form ausrollen (am besten zwischen der Folie ausrollen, da der Teig sonst zu sehr klebt), in die gefettete Form legen und einen Rand formen. Den Teig mit einer Gabel einstechen, mit Backpapier abdecken und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad (Umluft) 10 Minuten blind backen.

In der Zwischenzeit Lauch und Frühlingszwiebeln putzen, in Ringe schneiden und in einem Topf 15 Minuten lang dünsten. 4 Eier, Crème fraîche, geriebenen Käse sowie Salz und Pfeffer mit einem Mixer verrühren. Die gedünsteten Lauch- und Frühlingszwiebeln auf den vorgebackenen Boden geben und die Eier-Masse gleichmäßig darauf verteilen. Die Quiche bei 180 Grad (Umluft) etwa 30 Minuten backen, bis das Ei gestockt ist und die Oberfläche eine schöne braune Farbe hat.

Zutaten für Fisch und Gemüsestreifen:

Möhren schälen und anschließend raspeln. Lauch putzen und in Streifen schneiden. Beides in Butter garen. Anschließend mit etwas Salz würzen.

Zitronengras in Stücke schneiden und leicht andrücken.

Die Saiblingsfilets schräg zerteilen und in Mehl wenden, das überschüssige Mehl abklopfen. Pflanzenöl in zwei Pfannen mit je einigen Stücken Zitronengras erhitzen, die Filets mit der Hautseite nach unten schön kross anbraten. Wenden und salzen.

Gemüsestreifen auf 6 Teller verteilen, den Fisch darauflegen. Je 1 Stück Quiche dazugeben und ein wenig Kürbiskernöl auf die Teller geben. Nach Belieben mit Kräutern dekorieren.

Koch/Köchin: Melanie Engel

Letzter Sendetermin: 05.12.2018