Schnelles Kohlgericht mit Hack oder Lachs

Zutaten (für 4 Personen):

Den Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Kohl (z.B. Urkohl, Spitzkohl oder Chinakohl) putzen, vom Strunk befreien und in sehr feine Streifen schneiden oder hobeln. Die Paprika waschen, entkernen und in schmale Streifen oder Würfel schneiden. Die Fenchelknolle putzen, vom Strunk befreien und ebenfalls in schmale Streifen schneiden. Zwiebeln und Knoblauch in 1 EL Öl in Wok oder Pfanne andünsten und an den Rand schieben. Das restliche Öl hineingeben und das Rinderhack krümelig anbraten. Mit Meersalz und Pfeffer würzen und den Zwiebeln mischen.

Die Kohlstreifen dazugeben und 2 Minuten mit anbraten. Paprika und Fenchel hineingeben, mit Meersalz, Pfeffer und Paprika würzen und unterrühren. Alles ca. 1-2 Minuten garen. Mit der Hühnerbrühe auffüllen und bei geschlossenem Deckel kurz aufkochen lassen. Bei schwacher Hitze etwa 5 Minuten garen. Zum Servieren jeweils mit frischer Petersilie und 1 EL Joghurt garnieren.

Variante:
Statt des Rinderhacks schmeckt das Gericht auch sehr gut mit Lachs. Dazu 4 Lachsfilets (je 125 g) waschen und kurz anbraten. Aus dem Wok herausnehmen und beiseite stellen. Die übrigen Zutaten wie oben beschrieben (außer Hack) verarbeiten. Den angebratenen Lachs nach Zugabe der Hühnerbrühe oben auf das Kohlgericht legen und 5 Minuten mitgaren.

Nährwerte pro Portion mit Hack:
381 kcal, 25 g Fett, 10 g Kohlenhydrate, 29 g Eiweiß, 6 g Ballaststoffe

Nährwerte pro Portion mit Lachs:
450 kcal, 28 g Fett, 10 g Kohlenhydrate, 39 g Eiweiß, 6 g Ballaststoffe

Empfehlenswert bei:

Adipositas
Arthrose
Blasenentzündung
Bluthochdruck
COPD
Fettleber
Fettstoffwechselstörung
Gicht (in der Lachs-Variante oder allenfalls mit der halben Menge Rinderhack)
Hashimoto
Metabolisches Syndrom
Rheuma
Zöliakie

Koch/Köchin: Heike Drees

Letzter Sendetermin: 14.01.2019