Carpaccio vom Bündnerfleisch mit Focaccia

Zutaten für das Carpaccio (für 4 Personen):

Bündner Fleisch oder Rinderschinkenscheiben im Kreis auf Teller legen und mit gemörsertem Pfeffer bestreuen. Anschließend mit Olivenöl und etwas Zitronensaft beträufeln. Rucola waschen, trocknen und ebenfalls mit etwas Zitronensaft und Olivenöl marinieren. Die Salatblätter auf den Schinken legen, dann alles großzügig mit gehobeltem Parmesan bestreuen.

Zutaten für die Focaccia:

  • 500 g Mehl
  • ½ Würfel (etwa 20 g) Hefe
  • ¼ l lauwarmes Wasser
  • 1 Prise Zucker
  • 1 ½ TL Salz
  • 2-3 EL Olivenöl
  • flockiges Meersalz
  • frische Zweige Thymian und Rosmarin

Mehl und Salz in einer großen Schüssel mischen. Hefe mit einer Prise Zucker in das lauwarme Wasser bröseln und darin auflösen. Hefewasser zum Mehl geben und alles mit einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten. Währenddessen zwei bis drei Esslöffel Olivenöl hinzufügen. Den Teig aus der Schüssel nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen einige Minuten geschmeidig kneten. Den Teig mit etwas Mehl bestäuben und zurück in die Schüssel legen. Abgedeckt an einem warmen Ort eine bis anderthalb Stunden gehen lassen.

Den Backofen auf mindestens 240/250 Grad vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in große oder kleine Fladen rollen. Die Fladen sollten möglichst dünn sein, damit der Teig beim Backen nur wenig aufgeht. Die Fladen auf ein Backblech legen und mit etwas Meersalz und Kräutern bestreuen. Je nach Geschmack kann man die Kräuter auch erst nach dem Backen auf die Fladen geben. Die Focaccia auf der 2. Schiene von unten sechs bis acht Minuten goldbraun und knusprig backen.

Koch/Köchin: Rainer Sass

Letzter Sendetermin: 20.12.2015