Bass Matti Salminen

Der im finnischen Turku geborene Matti Salminen begann seine musikalische Ausbildung in seiner Heimatstadt und führte sein Studium an der Sibelius-Akademie in Helsinki, in Italien und Deutschland fort. An der Oper von Helsinki war er zunächst als Chorist beschäftigt. 1969 gab er auf dieser Bühne als König Philipp in Verdis "Don Carlos" seinen grandiosen Einstieg als Solist. 44 Jahre später wurde sein Auftritt in dieser Rolle bei den diesjährigen Salzburger Festspielen bejubelt. Seit 1984 ist Matti Salminen festes Ensemblemitglied am Opernhaus Zürich.

Matti Salminen als Daland

Matti Salminen © Mikko Reinikainen Foto: Mikko Reinikainen
Mattu Salminen

Es gibt wohl keine weltweit bedeutende Opernbühne, auf der Matti Salminen den Daland im "Fliegenden Holländer" noch nicht verkörpert hat. Allein in Bayreuth interpretierte er diese Partie inzwischen sieben Mal. Außerordentlich erfolgreich war er dort auch als Titurel in "Parsifal", König Marke in "Tristan und Isolde" sowie als Fafner, Fasolt und Hunding in der "Ring"-Produktion von Patrice Chéreau.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/orchester_chor/radiophilharmonie/salminen105.html

Orchester und Chor