Unterwegs mit Ingolf Wunder

Pianist Ingolf Wunder © Patrick Walter / Deutsche Grammophon Foto: Patrick Walter
Der Pianist Ingolf Wunder erspielte sich beim Internationalen Chopin-Wettbewerb 2010 den zweiten Platz.

Im November war die NDR Radiophilharmonie mit dem jungen Starpianisten Ingolf Wunder auf Reisen: Vier Gastspiele unter der Leitung ihres Chefdirigenten Andrew Manze standen für die Musiker auf dem Plan. Nach einem ersten Konzert in Osnabrück feierten sie gleich drei erfolgreiche Abende im renommierten Salzburger Festspielhaus. Von ihren Reiseerlebnissen berichteten die Musiker in einem Tagebuch.

Die Konzerttermine

06.11.2015, 20 Uhr
Osnabrück, OsnabrückHalle

11.11.2015, 19.30 Uhr
12.11.2015, 19.30 Uhr
13.11.2015, 19.30 Uhr

Salzburg, Großes Festspielhaus

Premiere in Salzburg

Für diese Premiere in Salzburg hatte Andrew Manze zwei verschiedene Programme zusammengestellt: Zwei Abende standen im Zeichen der großen B's - Beethoven und Brahms. Der Solist Ingolf Wunder brillierte mit dem vierten Klavierkonzert Beethovens, das Robert Schumann einmal als "Beethovens vielleicht größtes Klavierkonzert" gerühmt hatte. Brahms zweite Sinfonie ist für Andrew Manze ein "wunderbares Werk voller Energie, Freude und Liebe", auch wenn er gleichzeitig die "dunkle Seite" betont, "die in dieser Sinfonie auch schwelt".

Weitere Informationen
Andrew Manze, Chefdirigent der NDR Radiophilharmonie. © NDR
5 Min

Brahms: 2. Sinfonie

Als wunderbares, freudiges Werk gilt Johannes Brahms 2. Sinfonie. Trotzdem schwelt auch Dunkles darin, erzählt NDR Radiophilharmonie-Chefdirigent Andrew Manze in seinem Videoblog. 5 Min

Tschaikowsky-Gala

Am dritten Abend des Salzburg-Gastspiels stand eine Tschaikowsky-Gala auf dem Programm: Das erste Klavierkonzert von Tschaikowsky gehört mittlerweile zu den populärsten seiner Art. Die Interpretation durch den Jungstar Ingolf Wunder bot ein intensives Erlebnis, für das sich das Salzburger Publikum mit tosendem Applaus bedankte. Umrahmt wurde der pompöse Klavierklassiker von der Ouvertüre zu Glinkas "Ruslan und Ljudmila" und Tschaikowskys fünfter Sinfonie, in der musikalisch alles um ein Schicksalsmotiv kreist.

Live im Radio

Mit freundlicher Unterstützung des ORF Salzburg wurde das Konzert am 13.11.2015 live auf NDR Kultur übertragen.

Weitere Informationen
Die NDR Radiophilharmonie in Salzburg © François Lefèvre Foto: François Lefèvre

Die NDR Radiophilharmonie in Salzburg

Gemeinsam mit Ingolf Wunder war die NDR Radiophilharmonie zu Gast in Salzburg. In ihrem Reisetagebuch können Sie die Erlebnisse der Musiker und die drei Konzertabende noch einmal nacherleben. mehr

Orchester und Chor