Carolin Widmann begeistert als Pädagogin

Zur neuen Saison haben sechs neue Akademisten der Joseph Joachim Akademie bei der NDR Radiophilharmonie angefangen. Gleich zu Beginn konnten sie in einem Workshop mit der renommierten Geigerin Carolin Widmann arbeiten. Von den sechs Akademisten nahmen die drei Geiger Camilla Busemann, Xin Wen, Yaroslav Bronzey und der Cellist Karl Stauber an dem Workshop teil.

Restlos begeistert waren sie von Carolin Widmann als Pädagogin: "Sie ist sowohl Solistin als auch Pädagogin, daher weiß sie genau, wie sie etwas erläutern muss. Und sie drückt sich sehr unkompliziert aus. Alles, was sie gesagt hat, hat sofort eine Veränderung bewirkt, das war wirklich enorm", erzählt Karl Stauber. Sehr fokussiert arbeitete sie mit jedem Einzelnen an den jeweiligen Solostücken und hat jedem am Ende noch ein persönliches Resümee mitgegeben. Neben technischen Fragen legte sie besonders viel Wert auf den Ausdruck und lockte die jungen Musiker aus sich heraus.

Neue Chance und alte Bekannte

Während die meisten schon ein paar Wochen Zeit hatten, sich in der NDR Radiophilharmonie einzugewöhnen, hat eine der Akademisten, die junge chinesische Geigerin Xin Wen, in dieser Woche gerade erst beim Orchester angefangen. In den ersten Proben hatte sie noch viel damit zu tun, sich auf die neue Umgebung und die neuen Kollegen einzustellen - und dann kam gleich der intensive Workshop noch dazu. Für sie ist die Akademie eine große Chance, denn bisher hat sie erst wenig Orchestererfahrung gesammelt und freut sich nun, von den Kollegen der NDR Radiophilharmonie lernen zu können. Dagegen ist die Umgebung für den ukrainischen Geiger Yaroslav Bronzey gar nicht neu: Er hatte im vergangenen Jahr bereits als Praktikant bei der NDR Radiophilharmonie mitgespielt. "Umso mehr habe ich mich über den Platz in der Akademie gefreut, weil ich schon wusste, wie hochprofessionell das Orchester ist", so Bronzey. Nun sind alle darauf gespannt, tiefer in den Orchesteralltag einzutauchen.

 

Orchester und Chor