Stand: 01.04.2019 15:11 Uhr

Musik war seine Welt - 90 Jahre James Last!

Bild vergrößern
Bis ins hohe Alter reiste James Last mit seinem Orchester um die Welt.

"Musik ist meine Welt". So taufte James Last seine große Europa-Arena Tour 2011 - und es war sein Lebensmotto. Bis zu seinem Tod, am 9. Juni 2015, wollte der große Orchester-Chef die Menschen mit seiner Kompositionen "immer nur etwas glücklicher machen". Und mit einem Blick auf sein Lebenswerk, kann man bestätigen: er hatte es geschafft! In diesem Jahr wäre "Hansi" - so wurde er stets von seinen Freunden und Fans liebevoll genannt - neunzig Jahre alt geworden. NDR Plus präsentiert zu Ehren des beliebten Musikers und Komponisten Ausschnitte aus dessen Live-Konzerten in London und Frankfurt, zu hören am 17. April zwischen 18 und 20 Uhr.

Gemeinsam mit den Fans zum Happy-Sound

Der gebürtige Bremer hatte alles, um seine Fans zu begeistern: Charme, Humor, musikalisches Talent - und ein großes Herz. Nach seiner Zeit als Kadett der Heeresmusikschule und bei den Orchestern von Radio Bremen und dem NDR, erhielt James Last 1964 seinen ersten Plattenvertrag und avancierte nach seinem Debut-Album "Non Stop Dancing" zum Party-König. Seine Medleys der guten Laune produzierte er gemeinsam mit seinen Fans - und kreierte so seinen typischen Happy-Sound.

Bild vergrößern
Der Bandleader und Komponist James Last 1975 inmitten seiner Auszeichnungen, darunter auch einige Goldene Schallplatten.

Am Ende einer langen Karriere standen 208 goldene Schallplatten, 17 Mal Platin und unzählige nationale und internationale Preise und Auszeichnungen. Der beliebteste Titel bei seinem deutschen Publikum war übrigens „Biscaya“, die Instrumental-Melodie hielt sich 29 Wochen lang in den Charts.

Dieses Thema im Programm:

NDR Plus | 17.04.2019 | 18:00 Uhr