A23 bei Hohenfelde: Verkehrsstau nach Unfall. © Florian Sprenger
A23 bei Hohenfelde: Verkehrsstau nach Unfall. © Florian Sprenger
A23 bei Hohenfelde: Verkehrsstau nach Unfall. © Florian Sprenger
AUDIO: Vollsperrung auf der A23 bei Hohenfelde (1 Min)

A23: Vollsperrung bei Hohenfelde aufgehoben

Stand: 02.05.2024 13:46 Uhr

Zunächst war die Autobahn nach einem Reifenplatzer nur halbseitig gesperrt, dann überfuhr ein Autofahrer aber die Absperrung, es gab eine Vollsperrung und einen Auffahrunfall.

Weil die A23 bei Hohenfelde (Kreis Steinburg) am Donnerstagvormittag zweitweise Richtung Norden voll gesperrt war, gab es dort einen langen Stau. Zunächst war die Autobahn laut Polizei zwischen den Anschlussstellen Horst/Elmshorn und Hohenfelde am Donnerstagmorgen halbseitig gesperrt worden, nachdem ein Auotfahrer wegen eines geplatzen Reifens liegengeblieben war.

Auffahrunfall am Stauende

Laut Polizei überfuhr dann jedoch ein Fahrzeug die Absperrung, sodass die Autobahn gegen 10:30 Richtung Norden komplett gesperrt werden musste. Anschließend enstand ein Stau. Am Stauende gab es schließlich einen Auffahrunfall. Abschleppdienste waren vor Ort, es gab laut Polizei drei Verletzte. Ein Mensch musste demnach aus seinem Auto herausgeschnitten werden. Die Vollsperrung wurde um 13:20 Uhr wieder aufgehoben. Der Verkehr rollte wieder.

Alle aktuellen Meldungen zur Verkehrssituation in Norddeutschland gibt es auf unserer Verkehrsseite.

Weitere Informationen
Autos fahren durch die beiden Röhren des Kanaltunnels in Rendsburg. © picture alliance Foto: Carsten Rehder

Kanaltunnel Rendsburg: Läuft es bald besser?

Die Behörden haben eine Strategie vorgestellt, wie die Probleme mit der Höhenkontrolle in den Griff bekommen werden sollen. mehr

Stau auf der Autobahn 1 in Schleswig-Holstein Richtung Hamburg. © dpa - picture alliance Foto: Markus Scholz

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen und Gefahren-Hinweise: aktuelle Meldungen zum Verkehr für Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 02.05.2024 | 15:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Zwei Azubis zum Beruf des Zerspanungsmechanikers prüfen ihre Werkstücke. © NDR Foto: NDR Screenshot

Firmen im Kreis Stormarn fürchten Abwanderung von Azubis

Weil viele Klassen zu klein sind, sollen die Berufsschulen im Land stark reduziert werden. Die Zerspaner im Kreis Stormarn sind ein Härtefall. mehr

Videos