Stand: 15.06.2018 06:30 Uhr  - Hallo Niedersachsen  | Archiv

Cebit: Von Lieferdrohne bis Flugtaxi

von Carsten Pilger
Bild vergrößern
Die Lieferdrohne Emqopter soll künftig in der Lage sein, autonom Lieferungen auszuführen - unter anderem für Pizza,

Sie fliegen brummend durch die Halle - aber für die Zuschauer nur hinter einem Sicherheitsnetz und mit großzügigem Abstand. Mit einer Außenhaut sehen sie aus wie fliegende Fußbälle - in Wirklichkeit sind sie aber "Droneballs", Drohnenbälle, die in einer neuen Sportart gegeneinander antreten. "Es ist ähnlich wie Fußball, nur dass die Tore Ringe sind", sagt Hannes Runknagel, einer der Erfinder. Auf der Cebit präsentiert er Drohnen als Freizeithobby - dabei zeigt die Messe, dass aus den Multicoptern bereits sehr viel mehr geworden ist.

Drohnen als Lebensretter

Im Bereich von Rettungseinsätzen werden Drohnen immer populärer. Mit Wärmebildkameras können sie zum Beispiel bei Bränden der Feuerwehr nützliche Informationen liefern. In Schleswig-Holstein wurden mithilfe von Drohnen Rehkitze vor dem Tod gerettet. Demgegenüber stehen auch Anwendungen in der Wirtschaft, etwa beim Vermessen, oder aber bei der Inspektion von Gebäuden.

Strenge Regelungen für Drohnen

Bild vergrößern
Christoph Bach, Vorstandsvorsitzender vom BVCP, dem Bundesverband Copter Piloten. Sein Verband wirbt für einen vernünftigen Umgang mit Drohnen.

Seit Oktober vergangenen Jahres regelt eine Drohnenverordnung, was Besitzer von Multicoptern dürfen - und was nicht. Für Christoph Bach, Geschäftsführer des Bundesverbandes der Copter-Piloten, BVCP, war dieser Schritt einerseits notwendig: "Es hat für mehr Klarheit gesorgt." Andererseits kennt er Firmen und gewerbliche Anbieter von Drohnen, die in der Folge mit Einschränkungen zu kämpfen hatten. Zum Beispiel Hochzeitsfotografen, die nur noch unter strengen Auflagen mit Drohnen Fotos machen konnten. Bach findet, dass die rechtliche Lage in Deutschland sich zu langsam ändert, um mit den Entwicklungen am Drohnenmarkt Schritt zu halten. Er und sein Verband erhoffen sich auf gesamteuropäischer Ebene Lösungen.

Volocopter hebt nicht ab

Bild vergrößern
Darf in Deutschland noch nicht in die Luft, wird aber in Baden-Württemberg hergestellt: Der Volocopter.

So kommt es, dass einige auf der Cebit präsentierte Innovationen in Deutschland noch nicht abheben dürfen. Der Volocopter etwa, der als sich selbst steuerndes Flugtaxi konzipiert ist, soll nach dem Wunsch der Entwickler vor allem in Städten als Transportmittel zum Einsatz kommen. Und dabei nicht wesentlich teurer sein als ein normales Taxi. In Deutschland ist ein Start im regulären Betrieb aber noch nicht möglich, dafür wurde der Volocopter bereits in Dubai getestet.

Pizza per Drohne

Bild vergrößern
Die erste Flugpizza? Der Emqopter könnte in Deutschland auf den Markt kommen.

Eines der Beispiele, das aber tatsächlich demnächst über Deutschland schweben könnte, ist die autonome Lieferdrohne Emqopter. Sie erfüllt laut Herstellerangaben die strengen Sicherheitsbestimmungen. Unter anderem sorgt ein intelligentes Landesystem für das Wegfallen von Landestationen. Die Lieferdrohne ist für den Notfall mit einem Fallschirm ausgestattet. Sie könnte in Großstädten bald zum Beispiel als Pizzalieferant umherfliegen - und wäre für andere Hersteller ein Hinweis darauf, wie weit sie ihre Drohnen im Einklang mit den deutschen Gesetzen konzipieren müssen.

Die wichtigsten Infos zur Cebit 2018

Cebit 2018

Cebit: Wie die Zukunft der Mobilität aussieht

Elektroautos, Drohnen, Flugtaxis und Exo-Skeletts: Die Zukunft der Mobilität zeigt sich in vielen Facetten auf der Cebit. NDR.de hat sich einige genauer angeschaut. mehr

Cebit: Augmented Reality als Wegweiser

Viele Hallen, unzählige Stände – die Cebit kann schnell unübersichtlich werden. Eine Augmented-Reality-App aus Hannover ändert das und will die Messe zusätzlich noch zum Spiel machen. mehr

"Deutschland sollte Vorreiter bei KI werden"

Künstliche Intelligenz (KI) erkennt heute schon jeden Tag milliardenfach, was wir zu Siri oder Alexa sagen. KI-Forscher Jürgen Schmidhuber erklärt, warum er keine Angst vor Maschinen hat. mehr

Cebit: "Platz als führendes Digitalland erkämpfen"

In Hannover hat die Cebit mit einem Pressetag begonnen. Zum Auftakt zeigten die Aussteller ihre Innovationen. VW zum Beispiel präsentierte weitere Anwendungsbeispiele für Roboter-Autos. (11.06.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 12.06.2018 | 19:30 Uhr

Mehr Videos von der CeBIT