Ein Balkendiagramm vor Flagge von Mecklenburg-Vorpommern und einer Wahlurne. © Fotolia.com, iStockphoto Foto: Martina Berg, ericsphotography

Letzte Umfrage vor der Wahl in MV: SPD baut Vorsprung aus

Stand: 17.09.2021 18:00 Uhr

Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern geht mit einem deutlichen Vorsprung in die letzte Woche vor der Landtagswahl. Nach einer Umfrage von infratest dimap für die ARD kommt die Partei auf 40 Prozent.

Die SPD von Ministerpräsidentin Manuela Schwesig steht laut einer aktuellen Umfrage vor einem ungefährdeten Wahlsieg. Sie könnte sogar ihr Rekordergebnis von 2002 einstellen. Damals holten die Sozialdemokraten 40,6 Prozent. Bei einer Befragung Anfang September kam die SPD bei 39 Prozent. Laut Umfrage landet die CDU abgeschlagen bei 15 Prozent. Es wäre ihr schlechtestes Ergebnis seit 1990. Damit liegt die CDU von Herausforderer Michael Sack weiterhin 25 Punkte hinter der der SPD.

Drei Koalitionen denkbar

Die Union wäre jedoch gleichauf mit der AfD, die ebenfalls auf 15 Prozent kommt. Das sind für die AfD mehr als fünf Punkte weniger als bei der Landtagswahl 2016. Die Linke käme auf zehn Prozent, die Grünen auf sechs Prozent. Für die FDP könnte es knapp werden. Sie kommt laut infratest dimap nur auf fünf Prozent. Falls die Umfrage-Ergebnisse bei der Wahl bestätigt würden, wären drei Koalitionen denkbar. Eine Fortsetzung des Rot-Schwarzen Bündnisses, eine rot-rote Koalition oder – allerdings äußerst knapp – eine rot-grüne Regierung.

64 Prozent mit Regierungsarbeit zufrieden

Laut der aktuellen Umfrage war die Mehrheit mit der Arbeit der SPD/CDU-Regierung zufrieden oder sehr zufrieden. 64 Prozent der Befragten äußerten sich entsprechend. Erwartungsgemäß war die Zustimmung unter den SPD-Anhängern mit 94 Prozent am höchsten und mit 15 Prozent bei der AfD am niedrigsten.

Große Zufriedenheit mit Schwesigs politischer Arbeit

Die SPD profitiert offenbar auch von der großen Zustimmung, die die Befragten Ministerpräsidentin Schwesig entgegenbringen. Bei der Frage, wie zufrieden sie mit der politischen Arbeit der Spitzenkandidaten mehrerer Parteien sind, antworteten bei Schwesig 69 Prozent mit "zufrieden" oder "sehr zufrieden". Das waren zwei Prozentpunkte mehr als bei einer vorangegangenen Umfrage Anfang September. Mit der politischen Arbeit von Michael Sack waren nur 16 Prozent zufrieden oder sehr zufrieden - vier Prozentpunkte weniger als bei der vorigen Befragung. Die Spitzenkandidatin der Linken, Simone Oldenburg, schaffte mit 27 Prozent fast einen doppelt so hohen Wert. Die Spitzenkandidatinnen und -kandidaten der AfD, der Grünen und der FDP blieben im einstelligen Prozent-Bereich.

 

Weitere Informationen
Balkendiagramm vor dem Schweriner Schloss. © Fotolia.com Foto: cameraw

SPD baut Vorsprung aus, CDU rutscht weiter ab

Gut zwei Wochen vor der Landtagswahl in MV kommt die SPD bei einer Umfrage auf 39 Prozent. Die CDU landet hinter der AfD auf Platz drei. mehr

Weitere Informationen
Ein Balkendiagramm vor Flagge von Mecklenburg-Vorpommern und einer Wahlurne. © Fotolia.com, iStockphoto Foto: Martina Berg, ericsphotography

Bundes- und Landtagswahl in MV 2021

Nachrichten, Hintergründe, Analysen und Porträts: In unserem Dossier sammeln wir alle Meldungen zum Superwahljahr in MV. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 17.09.2021 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten zu den Wahlen 2021 in MV

Das Gebäude der Staatskanzlei sowie das Schloss als Sitz des Landtags von Mecklenburg-Vorpommern sind in Schwerin zu sehen. © dpa/picture alliance Foto: Jens Büttner

Mehr Frauen als Männer in Schwesigs Kabinett?

SPD und Linke haben ihre Koalitionsverhandlungen gestartet. Die Frage ist: Welches Spitzenpersonal soll die Inhalte umsetzen? mehr