Stand: 25.04.2023 15:44 Uhr

Rostock: Mehrstündige Behinderung nach Unfall am Werftdreieck

Ein Unfall am Rostocker Werftdreieck hat am Dienstag zu mehrstündigen Behinderungen im morgendlichen Berufsverkehr geführt. Wie die Polizei mitteilte, stieß ein 41-jähriger Autofahrer dort mit einem anderen Wagen zusammen, der dadurch gegen einen Ampelmast geschoben wurde. Der 71-jährige Fahrer dieses Fahrzeugs und seine Beifahrerin wurden leicht verletzt - ebenso der 41-Jährige. Infolge des Unfalls, der sich gegen 05.15 Uhr ereignete, kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Diese dauerten bis 09.30 Uhr an. Im Zusammenhang mit dem Stau, der sich bildete, habe es zudem in der Hamburger Straße zwei weitere kleinere Auffahrunfälle gegeben, so die Polizei.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 25.04.2023 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Die Seebrücke von Prerow am Abend. © NDR Foto: NDR

Seenotretter, Segler, Fischer: Wann öffnet der Nothafen auf dem Darß?

Seit gut zwei Jahren wird am Strand von Prerow gebaut. Zuletzt wurde die Eröffnung der Seebrücke für diesen Juli angekündigt. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr