Stand: 14.09.2023 16:49 Uhr

"Aktenzeichen XY...ungelöst": Rund 50 Hinweise auf Mordfall

Nach dem ein ungeklärter Mordfall aus dem Sommer 1986 am Mittwochabend Teil der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY...ungelöst" gewesen ist, sind bei der Polizei dazu bisher rund 50 Hinweise eingegangen. Eine Polizeisprecherin sagte gegenüber dem NDR, dass der Fall wie ein großes Puzzle sei, bei dem die Ermittler dem Täter nach 37 Jahren auf die Spur kommen wollen. Damals war eine 21-Jährige nach einem Diskobesuch in Lubmin auf ihrem Heimweg getötet worden. Bei dem Mord an Ramona Müsebeck aus Spandowerhagen im August 1986 handelt es sich um den ältesten ungeklärten Mordfall im Kreis Vorpommern-Greifswald.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 14.09.2023 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Die Oststadt von Neubrandenburg aus der Luft betrachtet. © Screenshot

Kommunalwahl in Neubrandenburg: Heute zweiter Teil

Wegen einer Wahlpanne können knapp 16.000 Wahlberechtigte erst heute ihre Stimme für die neue Stadtvertretung abgeben. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr