ARD-Hörfunkstudio Nairobi

Die Korrespondentin berichtet über Äthiopien, Afar- und das Issar-Territorium (Djibouti), Burundi, Eritrea, Kenia, Republik Kongo, Demokratische Republik Kongo, Ruanda, Somalia, Tansania, Uganda, Gabun, die Zentralafrikanische Republik und die Seychellen.

Linda Staude, Korrespondentin (WDR)

Linda Staude, WDR-Korrespondentin in Nairobi. © WDR/Herby Sachs Foto: Herby Sachs
Linda Staude, WDR-Korrespondentin in Nairobi.

Linda Staude, geboren 1964 am Rande des Ruhrgebiets, hat in Dortmund Journalistik und Volkswirtschaftslehre studiert. Nach ein paar Flirts mit der Zeitungsberichterstattung, dem Fernsehen und dem Film als Regieassistentin ist sie ihrer großen Liebe treu geblieben: dem Radio. Als Redakteurin für Wirtschafts- und Verbraucherthemen, als Moderatorin und vor allem als Reporterin.

Für den WDR hat sie knapp fünf Jahre aus Bonn und Berlin über Wirtschafts-, Finanz- und Sozialpolitik berichtet. Von 2003 bis 2008 war sie USA-Korrespondentin in Washington, D.C.. Anschließend ist sie nach Köln in die Wirtschaftsredaktion zurückgekehrt und hat von dort aus immer wieder aus dem Ausland berichtet, in Kairo und vor allem in Nairobi.

Seit dem 1. Juli 2014 ist sie als Hörfunkkorrespondentin im ARD-Studio Nairobi für die Berichterstattung in Ost- und Zentralafrika zuständig.

Weitere Informationen
Erdkugel

NDR Info weltweit unterwegs

In vielen Ländern weltweit sind ARD Reporterinnnen und Reporter für Sie unterwegs, um über aktuelle Ereignisse zu berichten. Der Überblick über das NDR Info Korrespondenten-Netz. mehr

NDR Info Livestream

Das Informationsprogramm - Die Nachrichten für den Norden.

17:30 - 18:05 Uhr
Live hören