Sendedatum: 17.06.2012 08:05 Uhr  | Archiv

Schule wie vor 100 Jahren

Stramm stehen, Schläge mit dem Rohrstock - und sonst? Wie war es eigentlich früher in der Schule? Narvid und Josephine (beide 10 Jahre alt) haben eine Schulstunde wie vor 100 Jahren mitgemacht - und waren am Ende ganz schön froh, dass es in ihrer Schule ganz anders ist!

Arbeitsmaterialen aus der Schule der 40er Jahre - Schiefertafel, Schwamm und Rechenstöcken. © Claudia Krüger
Statt Schulhefte und Taschenrechner haben die Kinder Schiefertafeln und Rechenstöcke benutzt.

Gerade sitzen, Füße zusammen, zum Antworten aufstehen, ansonsten aber ganz still sitzen ... puh. Am Anfang war das ja noch ganz witzig, findet Narvid, aber am Ende hat es ihn ganz schön genervt! So ging es auch Josephine, die außerdem die Merksätze ein bisschen komisch fand, die die Kinder damals lernen mussten.

Einer lautete zum Beispiel: "Zum Niesen, Husten, Spucken: Bediene Dich des Taschentuches."

Deshalb mussten die Kinder früher immer ein Stofftaschentuch dabei haben.

Ebenfalls zu Gast im Studio war Museumspädagogin Ina Ernst. In der Sendung war sie supernett, aber im Schulmuseum kann sie richtig streng werden. Nämlich dann, wenn sie eine Lehrerin von vor 100 Jahren spielt.

Militärische Strenge im Klassenzimmer

Pulte aus den 40er Jahren © Claudia Krüger
So sahen Schulbänke in den 40er-Jahren aus.

Ina Ernst hat auch erklärt, warum Kinder damals in der Schule so erzogen wurden, dass sie immer gehorchen mussten und nichts in Frage stellen durften: Damit sollten sie auf ein Leben als gehorsamer Soldat vorbereitet werden.

Am Ende waren sich Moderator Martin, Josephine, Narvid und Ina Ernst jedenfalls einig: Es ist viel besser, wenn Kinder lernen, eine eigene Meinung zu haben, und nicht immer und unbedingt alles tun, was ihnen gesagt wird, ohne sich eigene Gedanken zu machen.

Spieletipp (aus dem Jahr 2012!)

Cover des Kinderspiels "Schnappt Hubi", erschienen im Ravensburger Verlag © Ravensburger
Das Spiel "Schnappt Hubi" aus dem Ravenburger Verlag ist "Kinderspiel des Jahres".

Wir haben bei Mikado aber nicht nur 100 Jahre zurück geschaut, sondern hatten auch einen ganz aktuellen Tipp für Euch: Am 11. Juni wurde das "Kinderspiel des Jahres 2012" vorgestellt: "Schnappt Hubi" heißt es. Wer Hubi ist und warum man ihn schnappen muss - auch das könnt Ihr unten in unserem Audio noch einmal nachhören.

Und wenn Ihr auf den Kinderspiel-Link klickt oder auf unsere Spiele-Seite geht (links über die Navigation), erfahrt Ihr auch noch etwas über die anderen beiden nominierten Spiele.

Mikado am Morgen zum Nachhören

Ein Junge, eine Frau und ein Mädchen posieren nach einer Mikado-Produktion im Studio und lachen in die Kamera. © NDR Foto: Martin Tietjen

AUDIO: Die Highlights der Sendung! (46 Min)

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Mikado | 17.06.2012 | 08:05 Uhr