Stand: 29.05.2016 09:00 Uhr  | Archiv

Warum können Fliegen an der Decke laufen?

Eine Fliege sitzt auf einer Wand. © imago/imagebroker
Fliegen können an der Wand laufen. Dafür nutzen sie zwei besondere Eigenschaften ihrer Beine.

"Fliegen fliegen ja bekanntlich. Sie machen ganz viele schnelle Flügelschläge, mit denen sie sich in der Luft bewegen können", sagt Linus. "Fliegen haben aber auch Beine. So können sie sich auch auf Tischen fortbewegen." Tjarg ergänzt: "Ich glaube, dass die Fliegen fliegen, wenn sie irgendwo weit entfernt hin wollen. Aber um kurze Strecken zurückzulegen, laufen sie - oder gehen an Wänden, Decken oder auf dem Boden." 

Fliegen können mehr als fliegen

Fliegen sind oft ziemlich lästig. Aber eins müssen wir fairerweise zugeben: Fliegen können etwas, das wir nicht können. Fliegen, klar - aber das ist hier nicht gemeint. Sie können überall herumlaufen - sogar an Wänden oder über unseren Köpfen an der Decke. "Das sieht ziemlich komisch aus. Man fragt sich dann auch, wie die das schaffen, darauf zu kommen. Das ist schon ein bisschen komisch, wie die das machen", sagt Paula. Das stimmt! Wenn wir versuchen würden, an der Decke zu laufen, würden wir das niemals schaffen - die Schwerkraft, Ihr wisst schon. Aber den Fliegen ist die Schwerkraft egal.

Eines der Geheimnisse heißt Adhäsion

Irgendeinen Grund muss es aber ja geben, dass es bei den Fliegen klappt. Levin vermutet: "Die krallen sich wahrscheinlich an der Wand fest, damit sie daran entlanglaufen können." Tamo meint, dass sie Füße haben, an denen kleine Häkchen dran sind. Und Marlon glaubt: "Fliegen können an der Wand und der Decke laufen, weil die so kleine Widerhaken haben. Damit krallen sie sich in die Wand rein."

Wichtig dafür ist: Wasser

Das ist der eine Trick der Fliegen, erklärt schließlich Biologielehrerin Laura Perschke: "Zum einen haben die Fliegen an ihren Beinen ganz kleine Härchen, wie so Haken, mit denen sie sich an der Wand festhalten. Die Superbesonderheit ist aber, dass die Fliegen eine ganz kleine Menge an Wasser mit ihren Beinchen abgeben können." Diese Flüssigkeit produziert die Fliege in der Mitte ihrer Beine. "Und jetzt müsst Ihr Euch vorstellen, zwischen den Fliegenbeinen und der Wand ist ein ganz, ganz winzig kleiner Wassertropfen. Vergleicht das mal damit: Wenn Ihr zu Hause ein Wasserglas habt und Ihr stellt das auf einen Glastisch. Und jetzt schwappt leider etwas Wasser aus dem Glas und Ihr wollt das Glas dann hochheben. Was passiert? Das funktioniert nicht! Weil das aneinander klebt durch die winzige Menge an Wasser, die dazwischen klebt."

Genau so macht es die Fliege, sagt Laura Perschke: "Die klebt sich quasi mit diesem winzigen Wassertropfen an die Wand und dadurch hält das. Das nennt man in der Fachsprache Adhäsion, vom lateinischen Wort adhaerere ('anhaften'). Das bedeutet also, dass die Stoffe und der Gegenstand aneinander heften. Das ist das Geheimnis."

Bild für Podcast "Mikado macht schlau" © NDR
AUDIO: Warum können Fliegen an der Decke laufen? (3 Min)

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | 29.05.2016 | 08:05 Uhr