Stand: 06.02.2012 15:04 Uhr  | Archiv

... Mozart?

von Nicole Ahles, NDR Info
Wolfgang Amadeus Mozart © picture-alliance / imagestate/HI Foto: The Print Collector
Mozart ist schon mit 13 Jahren Konzertmeister.

Wolfgang Amadeus Mozart ist der wohl berühmteste Musiker und Komponist der Welt. Er hat viele klassische Musikstücke und Opern geschrieben - also Theaterstücke, bei denen auch gesungen wird. Eine der bekanntesten Opern ist die Zauberflöte - sie wird auch immer wieder speziell für Kinder aufgeführt.

Wolfgang Amadeus Mozart wird vor mehr als 250 Jahren in Salzburg in Österreich geboren. Sein Vater ist Hofkomponist beim Fürsten. Damals gibt es keine CD's oder MP3's. Wenn ein Fürst Musik hören will, dann  muss er sie sich komponieren und vorspielen lassen.

Dafür ist Mozarts Vater Leopold zuständig und weil er so musikalisch ist bringt er seinen Kindern schon früh das Klavier und Geige spielen bei.

Dass der kleine Wolferl - wie Mozart von seinen Eltern genannt wird - besonders begabt ist, wird schnell klar. Der kleine Junge spielt nicht nur besonders schön auf allen Instrumenten - er komponiert schon mit fünf Jahren seine erste eigene Musik - Vater Leopold schreibt die Noten für ihn auf.

Während andere Kinder in den Straßen von Salzburg spielen, wird Mozarts Liebe zur Musik immer größer und er spielt so schön, dass sein Vater mit ihm und seiner großen Schwester Nannerl auf Konzertreise geht. Die beiden Kinder haben riesen Erfolg, werden berühmt wie Popstars und in ganz Europa als Wunderkinder gefeiert. Mehr als drei Jahre dauert die Tournee.

Mit gerade mal 13 Jahren bekommt Mozart schon seinen ersten Job als Konzertmeister, aber das Arbeiten am Hof ist ihm zu langweilig. Immer wieder reist er mit seinem Vater durch Europa, gibt Konzerte und komponiert. Insgesamt hat er mehr als 600 Musikstücke geschrieben. Eines der berühmtesten ist die kleine Nachtmusik.

Die Oper "Don Giovanni" gehört mit zu seinen berühmtesten Werken

Szene aus "Don Giovanni" an der Mailänder Scala © Brescia\Amisano - Teatro alla Scala
In der Mailänder Scala werden häufig Opern von Mozart aufgeführt.

Dann gibt es noch eine Menge Opern - zum Beispiel "Don Giovanni" oder "Die Zauberflöte". In der Oper "Die Zauberflöte" wird der Prinz Tamino von der Königin der Nacht losgeschickt, um ihre Tochter Pamina zu retten, die von dem Fürsten Zarastro festgehalten wird. In einem Lied singt die Königin der Nacht ihre ganze Wut auf Zarastro heraus.

Die Sängerin in diesem Stück muss ganz besonders hoch singen, dass können nur sehr wenige Frauen. Bei Taminos Auftrag, die Prinzessin zu retten soll der Vogelfänger Papageno helfen und sein Lied kennen auch viele, die die Oper noch nie gesehen haben...

Genauso wie Papageno liebt auch Mozart das Reisen. Mehr als zehn Jahre seines Lebens ist er unterwegs - also fast ein Drittel seines ganzen Lebens. Seine Musik wird auch heute noch immer wieder aufgeführt – außerdem gibt es Filme über sein Leben, auf der ganzen Welt Museen und sogar eine Kinderserie im Fernsehen. Sie heißt "Little Amadeus" und zeigt, wie Mozarts Kindheit ausgesehen haben könnte.

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Mikado | 12.02.2012 | 08:05 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/nachrichten/info/sendungen/mikado/-Mozart,wwemozart101.html