Sendedatum: 01.01.2012 17:30 Uhr  | Archiv

"Bitte trotzdem lächeln!"

Wie die Stewardess zur Saftschubse wurde - Eine Zeitreise

Eine Schweizer Verkehrsmaschine erregte am Tempelhofer Flughafen großes Aufsehen als aus ihr die erste weibliche Flugbegleitung entstieg © picture-alliance / IMAGNO/Austri Foto:   IMAGNO
Seit mehr als 80 Jahren gehören Stewardessen zum fliegenden Personal.

Sie verteilt trockene Sandwiches, verkauft Zigaretten und Schnaps und statt in exotischen Ländern schläft sie oft im eigenen Bett. Aber die Stewardess lächelt tapfer! Beim Begrüßen, beim Servieren, beim Verabschieden. Immer noch.

In den 50er- und 60er-Jahren waren die Stewardessen noch keine Saftschubsen, sondern Stars. Schön, begehrenswert, fast glamourös. Früher kamen nur die Schönsten in den Himmel. Die Stewardessen wurden ausgesiebt wie bei einer Misswahl. In Kunstlederstiefelchen und Hotpants stelzten sie wie Models den Kabinengang herauf und herunter.

Inzwischen sind Flugreisen nichts Exklusives mehr. Immer billiger, immer schneller. Der einstige Traumberuf Stewardess ist zum Knochenjob geworden. In ihrer Reportage "Bitte trotzdem lächeln!" spricht die Autorin Doreen Strasdas mit Flugbegleiterinnen von damals und heute und erfährt von einer Welt über den Wolken, die sich gründlich verändert hat.

Das Frauenforum am Sonntag, 1. Januar 2012 ab 17.30 Uhr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | | 01.01.2012 | 17:30 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/nachrichten/info/sendungen/frauenforum/stewardessen113.html