Sendedatum: 22.01.2012 17:30 Uhr Archiv

Grimms Bilder

Eine Sendung von Martin Tschechne

Brüderchen und Schwesterchen, Illustration © picture-alliance / akg-images Foto: akg-images
Ein Bild von einem Märchen: "Brüderchen und Schwesterchen" von den Gebrüdern Grimm.

1812 - also vor genau vor 200 Jahren - erschienen die Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm - und es waren vor allem Frauen, die den Kasseler Gelehrten zutrugen, was der Volksmund in Wirtshäusern und Spinnstuben zu erzählen hatte. Die berühmte "Viehmännin" oder die Dichterin Bettina von Arnim brachten derbe Schwänke und Gruselgeschichten in die Studierstube der Grimms, aber auch Märchen, die Mut und Hoffnung machten. Von der guten Fee, die drei Wünsche gewährt, vom plötzlichen Dukatenregen, der einen Armen reich macht, oder vom Bösen, das am Ende seine gerechte Strafe bekommt.

Grimms Märchen sehen nicht alt aus

Jakob und Wilhelm Grimm konnten sich nicht satt hören. Ihre Märchen wurzeln tief in der deutschen Sprache und Geschichte - und verkörpern dennoch ein erstaunlich aktuelles Verständnis von Europa. Sie sind ganz und gar Ausdruck ihrer Epoche, der deutschen Romantik - und haben in ihrer stillen und schlichten Form noch über jeden Versuch triumphiert, sie mit modernen Bildern und schrillen Effekten alt aussehen zu lassen.

Das Frauenforum am Sonntag, 22. Januar 2012 um 17.30 Uhr

"Brüder Grimm. Kinder- und Hausmärchen. Gesamtausgabe in drei Bänden mit den Originalanmerkungen der Brüder Grimm"
Von Heinz Rölleke (Hrsg.)
Verlag Philipp Reclam jun., Stuttgart, 2001, 1.577 Seiten, 29,90 Euro

"Die Brüder Grimm. Eine Biografie"
Von Steffen Martus
Rowohlt Verlag, Reinbek, 2009, 608 Seiten, 26,90 Euro

"Es war einmal ... die wahren Märchen der Brüder Grimm und wer sie ihnen erzählte"
Von Heinz Rölleke und Albert Schindehütte (Hrsg.):
Eichborn Verlag/Die andere Bibliothek, Frankfurt, 2011. 439 Seiten, Folioformat, 79 Euro

"Romantik. Eine deutsche Affäre"
Von Rüdiger Safranski
Carl Hanser Verlag, München, 2007, 416 Seiten, 24,90 Euro
Fischer Taschenbuch, Frankfurt, 2009, 415 Seiten, 10,95 Euro

"Die Märchen der Brüder Grimm. Eine Einführung"
Von Heinz Rölleke:
Verlag Philipp Reclam jun., Stuttgart, 2004, 118 Seiten, 4,- Euro

"Grimms Wörter"
Von Günter Grass
Steidl Verlag, Göttingen, 2010, 360 Seiten, 29,80 Euro

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | | 22.01.2012 | 17:30 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/nachrichten/info/sendungen/frauenforum/grimm157.html