Die Reportage

Die Geschichten-Sammelstelle

Sonntag, 09. Februar 2020, 06:30 bis 07:00 Uhr, NDR Info

Von Alexa Hennings

Den Schweriner Fernsehturm in der Abenddämmerung © NDR Foto: Rüdiger Beilfuss aus Schwerin
Den Schweriner Fernsehturm ist Anlaufstelle für die Menschen vom Dreesch und ihre Erinerungen.

Jahrelang war der Schweriner Fernsehturm, der wie ein Spargel aus dem Plattenbaugebiet Großer Dreesch hervorragt, geschlossen. Symbol für die Abwicklung eines Stadtteils, der gern als Problemzone wahrgenommen wird. Sammelbecken für sozial Benachteiligte aller Art. Hier will "man" auf gar keinen Fall wohnen. Auch der Schweriner Filmemacher Michael Kockot hatte dieses Gefühl. Gleichzeitig aber auch den Wunsch: Ich will die Leute dort kennenlernen.
Weil der Dreesch bald 50 Jahre alt wird, hat der Filmemacher angefangen, Geschichten zu sammeln. Dazu öffnet er den Fernsehturm. Ruft auf, dort Erinnerungsstücke für eine Ausstellung zusammenzutragen. Im einst beliebten, jetzt stillgelegten Turmrestaurant baute er ein Studio auf. Dort können die Dreescher - oder die es mal waren - ihre Geschichten erzählen. Vom Versuch, Plattenbauten nicht nur als Problemzone wahrzunehmen. Ausgang offen.

Ein Junge füttert am am Ostseestrand von Boltenhagen die über ihm fliegenden Möwen. © dpa / picture-alliance

Die Reportage

Die NDR Info Sendung "Die Reportage" ist den Menschen auf der Spur - sie ist nah dran, neugierig und nachdenklich. Jeden Sonn- und Feiertag um 6.30 und 17.30 Uhr auf NDR Info. mehr

Grafik: Ein Leuchtturm © NDR

Die Reportage - Der Podcast

Typisch norddeutsch, neugierig und nah dran: unsere Reporter*innen gehen raus ins echte Leben. mehr