Stand: 28.05.2020 14:48 Uhr

Corona-Lockerungen: Der Fahrplan für den Norden

Bild vergrößern
Jedes Land im Norden hat einen eigenen Zeitplan bei den Corona-Lockerungen.

Die wegen der Corona-Pandemie verhängten Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden nach und nach auch in Norddeutschland gelockert. Dabei folgen die Landesregierungen ihrem jeweils eigenen Fahrplan. NDR.de gibt einen Überblick über bereits beschlossene Lockerungen und ab wann sie wo gelten.

Ab Montag, 1. Juni:

  • In Schleswig-Holstein dürfen die restlichen Jahrgangsstufen zumindest zeitweilig wieder an die Schulen zurück. Das betrifft in den Gemeinschaftsschulen und denen mit Oberstufe die 5., 6. und 7. Klassen sowie in den Gymnasien die Jahrgänge 5, 7 und 9. In den Kitas startet ein eingeschränkter Regelbetrieb. Dabei wird die Gruppengröße von 10 auf 15 Kinder erhöht. Geplant ist die Vollzeitbetreuung aller Vorschulkinder und aller Kinder mit heilpädagogischem Förderbedarf und/oder Sprachförderbedarf.
  • In Bremen soll die Öffnung der ersten Freibäder bei sommerlichem Wetter möglich sein. Außerdem sind in geschlossenen Räumen Veranstaltungen mit maximal 20 Personen möglich. Bei Veranstaltungen im Garten, auf der Parzelle oder ähnlichen Flächen im Freien liegt die Grenze bei maximal 50 Personen.

Ab Dienstag, 2. Juni:

Ab Mittwoch, 3. Juni:

  • In Niedersachsen kehren die 2., 7. und 8. Klassen an die Schulen zurück.

Ab Donnerstag, 4. Juni:

  • In Hamburg dürfen nun auch Kinder im Alter von viereinhalb Jahren und Geschwisterkinder wieder in die Kitas

Ab Montag, 8 Juni:

  • In Schleswig-Holstein sollen alle Grundschüler täglich im Klassenverband in die Schule gehen. Dazu wird in den einzelnen Klassen die Abstandsregelung aufgegeben. Jugendherbergen sollen wieder in ihren Regelbetrieb starten. Außerdem sollen Angebote der Kinder- und Jugenderholung sowie außerschulische Bildungsangebote wieder umfassender ermöglicht werden.

Ab Montag, 15. Juni:

  • In Niedersachsen kehren die 1., 5. und 6. Klassen an die Schulen zurück.
  • Mecklenburg-Vorpommern plant, Hallenbäder wieder zu öffnen.
  • In Bremen sollen die Freibäder bei Vorlage eines Hygienekonzeptes generell geöffnet werden.

Ab Montag, 22 Juni:

  • In Schleswig-Holstein sollen alle Jahrgänge im Klassenverband in die Schule gehen können - allerdings mit Einschränkungen, das heißt nicht alle auf einmal. In den Kitas soll der volle Regelbetrieb unter Auflagen ermöglicht werden.

Vorerst bis 29. Juni gilt:

  • eine Kontaktbeschränkung nach der sich Mitglieder von zwei getrennten Haushalten treffen dürfen. Wie groß die Gruppen sein dürfen, haben die Länder in separaten Verordnungen festgelegt.

Ab Montag, 1. Juli

  • In Bremen ist im Gespräch, die Hallenbäder wieder zu öffnen.

Ab Montag, 10. August

  • In ganz Schleswig-Holstein soll es mit Beginn des neuen Schuljahres wieder einen nahezu regulären Schulbetrieb geben.

Weitere Informationen

Corona-Blog: Mehr als 70 Infizierte bei UPS

Bei einem Postdienstleister in Niedersachsen haben sich 72 Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert. Auch Fälle in einer Kita und einer Schule sind offenbar darauf zurückzuführen. Mehr News im Blog. mehr

+++ Bereits geltende Lockerungen +++

Seit Mittwoch, 27. Mai:

  • In Hamburg dürfen Fitness-, Sport und Yogastudios, Tanzschulen, Indoor-Spielplätze, Kinos, die Kino-Gastronomie, das Planetarium, die Spielbank, Spielhallen, Wettbüros, Seniorentreffs, Tageseinrichtungen für Obdachlose, Angebote der Jugendhilfe wieder öffnen. In Autokinos dürfen Live-Konzerte gegeben werden. Religiöse Open-Air-Veranstaltungen sind wieder möglich.
  • Bremen erlaubt Sport in Hallen und Fitnessstudios.

Seit Montag, 25. Mai:

  • In Niedersachsen dürfen Hotels, Campingplätze und Jugendherbergen wieder öffnen - mit maximaler 60-Prozent-Auslastung. Auch Kurzausflüge über das Wochenende an die Küste oder in den Harz sollen wieder erlaubt sein. Restaurants können nun wieder vollständig öffnen - unter Beachtung der Hygiene- und Abstandsregeln. An den Schulen nehmen die 11. Klassen den Unterricht auf. In der Tagespflege für Ältere und Pflegebedürftige sowie für Menschen mit Behinderung darf nun wieder maximal die Hälfte der Plätze belegt werden. Dasselbe gilt für Werkstätten für Menschen mit Behinderungen und Tagesförderstätten. Ebenfalls wieder öffnen können - unter Auflagen - Freibäder, Fitnessstudios sowie sämtliche Sportanlagen für kontaktlose Aktivitäten.
  • Nach Mecklenburg-Vorpommern können nun wieder Übernachtungsgäste aus anderen Bundesländern einreisen - ausgenommen sind Touristen aus Infektionshochburgen mit mehr als 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen. Über Pfingsten stehen rund 300.000 Betten zur Verfügung. Die nutzbare Bettenkapazität ist zunächst auf 60 Prozent begrenzt. Zudem dürfen Fitness-, Tanz- und Yoga-Studios wieder öffnen, ebenso wie Rehakliniken. Ebenfalls wird wieder Breitensport in Sporthallen erlaubt. Außerdem sollen alle Kinder wieder in die Kitas gehen dürfen. Auch Verwandte dürfen sich wieder zu Familienfeiern mit bis zu 30 Teilnehmern treffen. Darüber hinaus dürfen Freibäder und Kinos in Mecklenburg-Vorpommern wieder öffnen. Gaststätten dürfen bis 23 Uhr Gäste empfangen - statt wie bisher bis 21 Uhr.
  • In Hamburg sollen alle Schülerinnen und Schüler einen Tag pro Woche (das entspricht fünf bis sechs Unterrichtsstunden) in der Schule sein.
  • In Schleswig-Holstein sollen alle Grundschüler, also auch die Klassenstufen 1, 2 und 3, wieder in die Schule gehen können und zumindest tageweise Präsenzunterricht erhalten. Auch die Jahrgänge 8, 9 und 10 an Gemeinschaftsschulen und Gymnasien sollen wieder zur Schule gehen. Zudem können Nachmittagsangebote für die Kinder öffnen, die dann in der Schule sind. Auch Mensen und ähnliche Einrichtungen dürfen bei Bedarf öffnen.

Weitere Informationen

Gelockerte Corona-Regeln: Unterschiede im Norden

Nachdem weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen in Händen der einzelnen Bundesländer liegen, verändert sich vieles schrittweise. NDR.de gibt einen Überblick über Details im Norden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | 26.05.2020 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten

03:46
Hallo Niedersachsen
04:57
Schleswig-Holstein Magazin
02:36
Hamburg Journal