Stand: 03.08.2020 06:18 Uhr

Corona-Lockerungen: Der Zeitplan für den Norden

Bild vergrößern
Jedes Land im Norden hat einen eigenen Zeitplan bei den Corona-Lockerungen.

Die wegen der Corona-Pandemie verhängten Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden nach und nach auch in Norddeutschland gelockert. Dabei folgen die Landesregierungen ihrem jeweils eigenen Zeitplan.

NDR.de gibt einen Überblick über bereits beschlossene Lockerungen und ab wann sie wo gelten.

 

Ab Donnerstag, 6. August

  • In Hamburg sollen mit Start des neuen Schuljahrs die Schulen in Hamburg wieder regulär öffnen. Für die Grundschulen sei die Öffnung sicher, sagte Schulsenator Ties Rabe (SPD) zu NDR 90,3. Zur gleichen Zeit sollen in Hamburg auch die Kitas wieder regulär öffnen. Es gelten aber weiterhin strenge Hygiene-Vorschriften.

Ab Montag, 10. August

  • In ganz Schleswig-Holstein soll es mit Beginn des neuen Schuljahres wieder einen nahezu regulären Schulbetrieb geben.

Ab Donnerstag, 27. August

  • Ob Niedersachsen nach den Sommerferien zum normalen Unterricht zurückkehren wird, ist bislang unklar. Kultusminister Grand Hendrik Tonne will aber so viel Normalität wie möglich gewährleisten.

Ab Dienstag, 1. September

  • In Niedersachsen sollen Messen, Kongresse und Ausstellungen wieder zulässig sein - unter Auflagen.

 

+++ Lockerungen der vergangenen Tage +++

 

Seit Montag, 3. August:

  • In ganz Mecklenburg-Vorpommern gibt es mit Beginn des neuen Schuljahres wieder einen nahezu regulären Betrieb in Schulen, Kitas, Horte und Krippen.
  • In Niedersachsen gibt es in den Kindergärten wieder einen Regelbetrieb. Auch die Neuaufnahme von Kindern ist wieder möglich.

Weitere Informationen

Gelockerte Corona-Regeln: Unterschiede im Norden

Seitdem Lockerungen der Corona-Maßnahmen in Händen der einzelnen Bundesländer liegen, verändert sich vieles schrittweise. NDR.de gibt einen Überblick über die Details im Norden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | NDR Info | 03.08.2020 | 06:00 Uhr