Vier Königspythons vor Hamburger Tierheim ausgesetzt

Stand: 19.09.2022 14:37 Uhr

"Achtung: Schlange", stand auf dem Behälter, den ein Tierheim-Mitarbeiter am vergangenen Mittwoch auf dem Parkplatz an der Süderstraße entdeckte. Beim Öffnen fand er gleich vier davon.

"Zu verschenken/vergeben. 4 Königspythonschlangen im Behälter", hatte jemand auf die Plastikbox geschrieben. Nach Angaben des Hamburger Tierschutzvereins platzt die Exotenstation des Tierheims durch die Neuankömmlinge aus allen Nähten. Denn auch drei Baby-Bartagamen und vier Wasserschildkröten seien in der vergangenen Woche ausgesetzt worden und so ins Tierheim gelangt.

Hohe Strompreise werden zum Problem für Terrarien-Besitzer

Die Vorsitzende des Tierschutzvereins macht die hohen Energiepreise mitverantwortlich für die Entwicklung. "Wir gehen davon aus, dass die steigenden Strompreise in naher Zukunft noch weitere Aussetzungen von Schlangen und anderen Terrarien-Tieren nach sich ziehen werden", sagte Janet Bernhard. "Die Wärmelampen für die Beheizung der Terrarien fressen viel Strom. Und das fällt in der aktuellen Lage eben enorm ins Gewicht."

Vermittlung von Schlangen besonders schwierig

Kornnattern und Königspythons seien einst beliebte Haustiere gewesen - die Zeiten seien jedoch längst vorbei. Daher verzeichne das Tierheim ein immer geringer werdendes Interesse an Schlangen und erhalte dementsprechend auch kaum Vermittlungsanfragen. Die Terrarien der Exotenstation seien voll - teilweise mit Tieren, die dort seit mehr als fünf Jahren auf ein neues Zuhause warten.

Weitere Informationen
Eine Tierpflegerin hält den Löwenkopf-Kaninchenbock Kalle im Tierheim Süderstraße in den Händen. © picture alliance/dpa Foto: Markus Scholz

Hamburger Tierschutzverein fürchtet mehr Tierabgaben im Herbst

Die Kosten für Futter und Tierarzt steigen. Der Hamburger Verein fürchtet, dass sich viele ihr Tier bald nicht mehr leisten können. (23.08.2022) mehr

Zwei Katzen sitzen im Katzenhaus des Hamburger Tierheims in der Süderstraße. © dpa Foto: Christian Charisius

Tierheim Süderstraße leidet unter akutem Personalmangel

Im Hamburger Tierschutzverein fehlt es besonders an Arbeitskräften. Auch die aktuelle Corona-Welle sorgt für zahlreiche Personalausfälle. (28.07.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 19.09.2022 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Schiff, das Flüssiggas (LNG) geladen hat, liegt an einem Terminal. © picture alliance / AA Foto: Burak Milli

Großes LNG-Terminal im Hamburger Hafen kommt nicht

Zu viel Schlick und Probleme für die Hafenwirtschaft: Der Hamburger Senat stoppt seine Pläne für ein großes Flüssiggasterminal in Moorburg. mehr