Stand: 24.04.2018 06:00 Uhr  | Archiv

Viele Hamburger Bezirksstraßen miserabel

von Kian Badrnejad und Nils Naber
Nach Informationen von "Panorama 3" schneidet der Bezirk Eimsbüttel am schlechtesten ab: Fast 67 Prozent der Bezirksstraßen sind in einem schglechten oder sehr schlechten Zustand, die Bezirke Mitte und Altona haben keine Zustandsdaten geliefert.

Ein Großteil der rund 3.700 Kilometer langen Hamburger Bezirksstraßen sind sanierungsbedürftig. Das ergab eine Recherche des NDR-Magazins "Panorama 3". Demnach ist ein Drittel der Bezirksstraßen in einem schlechten oder sehr schlechten Zustand.

Besonders schlecht in Eimsbüttel

Der Bezirk Eimsbüttel hat nach der Recherche besonders schlechte Bezirksstraßen. Gemessen an den Strecken, für die Zustandsdaten vorliegen, sind hier fast zwei Drittel schlecht oder sehr schlecht. Auf dem zweiten Platz folgt der Bezirk Harburg. Hier sind 64 Prozent der Straßen nicht in Ordnung. In Bergedorf ist dagegen nur knapp die Hälfte der Straßen in einem schlechten oder sehr schlechten Zustand.

Milliarden-Baustelle Kreisstraßen

Milliarden-Baustelle Kreisstraßen

Panorama 3 -

Rund 23 Prozent der Kreisstraßen im Norden sind in einem schlechten oder sehr schlechten Zustand. Um die Straßen zu erneuern wären etwa 3,9 Milliarden Euro nötig.

3,12 bei 16 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

40 Millionen Euro für Erhalt und Umbau

Die für Straßen zuständige Wirtschaftsbehörde gibt an, dass der Wertverfall ab 2018 nicht mehr weiter zunehmen soll. Seit 2011 sei man dabei, den Sanierungsstau sukzessive abzubauen. Die Bezirke erhalten derzeit jährlich rund 40 Millionen Euro für den Erhalt und den Umbau von Bezirksstraßen.

Nach Recherchen von "Panorama 3" sind auch die vergleichbaren Kreisstraßen in Nachbarkreisen in keinem guten Zustand. In Stade zum Beispiel sind zwei Drittel der Kreisstraßen in einem schlechten oder sehr schlechten Zustand, in Stormarn immerhin die Hälfte.

Weitere Informationen

Zustand vieler Straßen im Norden katastrophal

Rund 23 Prozent der Kreisstraßen im Norden sind in einem schlechten oder sehr schlechten Zustand. Um die Straßen zu erneuern wären etwa 3,9 Milliarden Euro nötig. (24.04.2018) mehr

Hintergrund zu Hamburgs Straßen

In Hamburg beträgt der Anteil schlechter und sehr schlechter Straßen 34 Prozent. In Eimsbüttel sind es fast 67 Prozent - bezogen auf die Straßen, für die Zustandsdaten vorliegen. (24.04.2018) mehr

02:28

Straßensanierungs-Posse in Hamburg

Warum ein Rentnerpaar die Sanierungskosten für eine über 70 Meter entfernt verlaufende Straße zahlen soll, erklärt extra 3 Autor Henning Nasse. Video (02:28 min)

Dieses Thema im Programm:

Panorama 3 | 24.04.2018 | 21:15 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:16
Hamburg Journal
02:22
Hamburg Journal
02:19
Hamburg Journal