Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. © picture alliance / Stefan Puchner/dpa Foto: Stefan Puchner
Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. © picture alliance / Stefan Puchner/dpa Foto: Stefan Puchner
Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. © picture alliance / Stefan Puchner/dpa Foto: Stefan Puchner
AUDIO: 13-Jährige bei Unfall lebensgefährlich verletzt (1 Min)

Unfall in der Hafencity: 13-Jährige lebensgefährlich verletzt

Stand: 08.01.2023 13:58 Uhr

Ein 13-jähriges Mädchen ist bei einem Verkehrsunfall in der Hamburger Hafencity lebensgefährlich verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei vom Sonntag war das Mädchen am Freitagnachmittag auf die Versmannstraße getreten und wurde dort von einem stadtauswärts fahrenden Auto erfasst. Rettungskräfte brachten die 13-Jährige mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus.

Der 65-jährige Fahrer des Autos blieb unverletzt. Wieso das Mädchen auf die Straße getreten war, werde derzeit noch ermittelt, sagte eine Sprecherin der Polizei am Sonntagmittag.

Kriseninterventionsteam im Einsatz

Ein Kriseninterventionsteam betreute Angehörige des Mädchen sowie Zeuginnen und Zeugen des Unfalls. Die Versmannstraße wurde anschließend an der Unfallstelle für die Unfallaufnahme gesperrt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 08.01.2023 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Baukräne stehen am Elbtower in Hamburg. © Thomas Müller/dpa Foto: Thomas Müller/dpa

Hamburg: Tschentscher erteilt Kühnes Elbtower-Vorschlag Absage

Milliardär Klaus Michael Kühne hatte gefordert, dass sich die Stadt beim Weiterbau finanziell beteiligt. Das lehnt Hamburgs Bürgermeister ab. mehr