Eine Karte zeigt eine geplante Sperrung auf der U-Bahnlinie 1 in Hamburg. © Hochbahn

U1 in Hamburg: Erneute Sperrung am Wochenende

Stand: 03.12.2022 16:11 Uhr

Wer an diesem Wochenende mit der U-Bahn-Linie 1 in Hamburg unterwegs ist, muss mehr Fahrzeit einplanen. Zwischen den Haltestellen Ohlsdorf und Lattenkamp wird ein Ersatzverkehr eingesetzt.

Konkret fahren am Sonnabend und Sonntag jeweils in der Zeit von 8 bis 20 Uhr zwischen den U1-Haltestellen Ohlsdorf und Lattenkamp Busse statt Bahnen. Je nach Verkehrslage kann sich die Fahrzeit dadurch um bis zu 20 Minuten verlängern, schätzt die Hochbahn. Der Grund für den Einsatz des Schienenersatzverkehrs sind Baumfällarbeiten. Diese sind notwendig als Vorbereitung für die Bauarbeiten zur neuen U-Bahn-Linie 5.

U5 soll 180.000 Menschen ans Schnellbahnnetz anbinden

Für den ersten Abschnitt der U5 von Bramfeld bis in die City Nord gibt es aktuell ebenfalls Leitungsverlegungen als vorbereitende Arbeiten für den Bau des Tunnels und der Haltestellen. Die U5 soll die neue Ost-West-Verbindung werden - mit mehr als 24 Kilometern Streckenlänge und 23 neuen Haltestellen von Bramfeld quer durch die City bis zu den Arenen am Altonaer Volkspark. Mehr als 180.000 Hamburgerinnen und Hamburger sollen mit ihr an das Schnellbahnnetz angeschlossen werden.

Bereits zwei Wochenenden mit Sperrungen auf der U1

An den vergangenen beiden Wochenenden hatte es bereits Sperrungen auf der Linie der U1 gegeben - einmal zwischen den Haltestellen Volksdorf und Farmsen und einmal zwischen Ochsenzoll und Fuhlsbüttel Nord. Grund waren hier jeweils Arbeiten an den Signalanlagen.

Weitere Informationen
Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD, 3.v.r.) und Verkehrsseantor Anjes Tjarks (Grüne, 2.v.r.) beim Spatenstich für die U5. © Hochbahn

Spatenstich für U5 in Hamburg: Östlicher Abschnitt im Bau

Bürgermeister Tschentscher und Verkehrssenator Tjarks haben den Startschuss für den Bau der neuen U-Bahnlinie gegeben. (01.10.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 03.12.2022 | 08:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Öffentlicher Nahverkehr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Justizsenatorin Anna Gallina (Grüne) im Interview. © Screenshot

Messerattacke in Zug: Gallina weist Vorwürfe zurück

Justizsenatorin Gallina hat sich nach dem Messerangriff von Brokstedt erstmals geäußert. Der mutmaßliche Täter war in Hamburg aus der U-Haft freigekommen. mehr