Die Polizei Hamburg fahndet mit Fotos aus einer Überwachungskamera nach einem bislang unbekannten Mann. © Polizei Hamburg Foto: Screenshot
Die Polizei Hamburg fahndet mit Fotos aus einer Überwachungskamera nach einem bislang unbekannten Mann. © Polizei Hamburg Foto: Screenshot
Die Polizei Hamburg fahndet mit Fotos aus einer Überwachungskamera nach einem bislang unbekannten Mann. © Polizei Hamburg Foto: Screenshot
AUDIO: Mann überfällt 15-Jährige in Billstedt (1 Min)

Nach Sexualdelikt in Billstedt: Polizei fahndet mit Fotos

Stand: 12.05.2023 14:34 Uhr

Die Polizei fahndet nach einem Sexualdelikt in Hamburg-Billstedt jetzt mit Fotos nach dem Tatverdächtigen. Am Sonntagmorgen hatte ein Mann in Billstedt eine 15-Jährige in offenbar sexueller Absicht überfallen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen war der Angreifer an der Haltestelle Aschenputtelstraße mit dem Mädchen aus dem Bus der Linie 27 gestiegen und hatte sie verfolgt. In der Straße Dringsheide in Billstedt überfiel der Mann die 15-Jährige dann - offenbar um sie zu vergewaltigen. Weil sich die Jugendliche wehrte und laut um Hilfe schrie, ließ der Angreifer schließlich von ihr ab und flüchtete in Richtung Schiffbeker Weg.

Mädchen wurde ins Krankenhaus gebracht

Das Mädchen erlitt bei dem Angriff Verletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Fachdienststelle für Sexualdelikte nahm die Ermittlungen auf. Zeuginnen und Zeugen, die Angaben zur Tat machen oder Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040 - 428 65 67 89 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg zu melden oder sich an eine Polizeidienststelle zu wenden. Weil die bisherigen Ermittlungen noch nicht zur Identifizierung des Tatverdächtigen führten, hat die Staatsanwaltschaft jetzt die Veröffentlichung der Fotos einer Überwachungskamera angeordnet.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 12.05.2023 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

SAGA-Wohnungen im Thörlweg in Hamburg-Heimfeld. © SAGA Foto: Andreas Bock

Wohnungssuche in Hamburg: 100.000 Interessierte auf SAGA-Warteliste

Der Frust über teure Wohnungen in Hamburg ist groß, immer mehr Menschen bewerben sich bei der SAGA. Doch der Weg zu einer günstigen Wohnung ist lang. mehr