Kommentar: Cannabis-Legalisierung ist der richtige Schritt

Stand: 24.02.2024 08:40 Uhr

Bislang war der Cannabis-Konsum verboten, doch jetzt wird es legal - das hat der Deutsche Bundestag am Freitag beschlossen. Kritikerinnen und Kritiker meinen, es sei ein schlecht gemachtes Gesetz und gefährlich vor allem für Jugendliche. Befürworter halten es jedoch für einen richtigen Schritt - und so sieht es auch Jörn Straehler-Pohl in seinem Kommentar.

von Jörn Straehler-Pohl

Deutschland wird mit der Cannabis-Entscheidung des Bundestages ein Stück normaler. Denn jetzt wird etwas legal, was Millionen Menschen in Deutschland und damit Tausende Hamburgerinnen und Hamburger sowieso schon gelegentlich oder regelmäßig gemacht haben: am Wochenende oder nach Feierabend etwas zu kiffen - so wie andere ihr Feierabend-Bier trinken.

Jugendliche könnten nun sogar besser geschützt werden

Und ich glaube, diese neue Normalität kann uns auch dabei helfen, Jugendliche besser als bisher vor Cannabis zu schützen. Denn bislang konnten wir kaum unverkrampft über die Gefahren des Kiffens sprechen. Weil kiffen ja sowieso verboten war. Jetzt aber können wir einem jungen Menschen sagen: Lass das erst mal sein mit dem Kiffen. Warte damit noch ein paar Jahre ab, weil das ansonsten echt schnell gefährlich werden kann. Denn dein Gehirn ist dafür noch nicht bereit.

Zigaretten- und Alkoholkonsum starten später

Mit Alkohol und Zigaretten klappt diese Prävention meistens ganz gut: Jugendliche trinken ihr erstes Bier und rauchen ihre erste Zigarette später als noch vor zehn Jahren. Und Suchtforscher sagen: Je später man mit Drogen anfängt, desto geringer ist das Risiko für ein riskantes Suchtverhalten. Sie nennen es das Prinzip der drogenfreien Kindheit und Jugend.

Legalisierung kann zu verantwortungsvollem Umgang führen

Und warum sollte uns genau so ein Erfolg wie bei Alkohol und Tabak nicht auch mit Cannabis gelingen? Im besten Fall ist auch Cannabis ein Genussmittel, so wie Alkohol. Jetzt, wo es legal wird, können wir besser einen verantwortungsvollen Umgang damit lernen. Und ihn Jugendlichen vermitteln.

Weitere Informationen
Die Blätter einer Cannabis-Pflanze werden angestrahlt. © picture alliance/dpa Foto: Fabian Sommer

Teil-Legalisierung von Cannabis: Kritik aus Hamburg

Die Hamburger Ärztekammer ist gegen die vom Bundestag beschlossene Cannabis-Legalisierung. Für Polizei und Justiz entsteht ein erheblicher Mehraufwand. mehr

Ein Haufen Cannabisblüten liegt auf einer digitalen Waage. © picture alliance/dpa Foto: Robert Michael

Bundestag beschließt kontrollierte Cannabis-Freigabe

Der Bundestag hat für das neue Cannabis-Gesetz gestimmt. Es legalisiert den Besitz begrenzter Mengen für Erwachsene. Aus dem Norden kommt Kritik. mehr

Cannabis in einem Plastiktütchen und auf einer Holzfläche. © Colourbox Foto: Nils Weymann

Cannabis-Legalisierung in Deutschland: Welche Regeln gelten?

Besitz und Erwerb von Cannabis sind für Erwachsene seit dem 1. April unter bestimmten Bedingungen erlaubt. Zugleich wurde der Jugendschutz erhöht. mehr

Das Rathaus in Hamburg © Colourbox Foto: Giovanni

Der Hamburg-Kommentar

Jeden Sonnabend kommentiert die Aktuell-Redaktion von NDR Hamburg das politische Geschehen in der Hansestadt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Der Hamburg-Kommentar | 24.02.2024 | 08:40 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Hamburgs Datenschutzbeauftragter Thomas Fuchs übergibt Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit den "Tätigkeitsbericht Datenschutz" für 2023. © Screenshot

Datenschutzbericht 2023: Beschwerden in Hamburg nehmen zu

Mit rund 2.500 Beschwerden ist die Zahl im Vergleich zum Vorjahreswert um knapp 20 Prozent gestiegen. mehr