Ein warm angezogener Mann sitzt in der Innenstadt und sammelt Spenden. © dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Hanseatic Help startet Spendenaktion für Obdachlose

Stand: 18.10.2022 15:17 Uhr

Für Obdachlose kann die kalte Jahreszeit lebensbedrohlich sein. Der Hamburger Verein Hanseatic Help ruft deshalb auch für diesen Winter zu Sach- und Geldspenden auf. Besonders warme Kleidung wird benötigt.

Mit der Aktion #wärmegeben richtet der Verein Hanseatic Help einen verstärkten Fokus auf die Obdachlosenhilfe in Hamburg. Ziel ist es, die über 2.000 obdachlosen Menschen in Hamburg mit warmer Kleidung, wetterfesten Schuhen, Schlafsäcken und anderen Sachspenden auszustatten.

Wintertemperaturen für Obdachlose eine Lebensgefahr

Dies sei dringend nötig: "Kalte Wintertemperaturen sind für einen Obdachlosen nicht einfach eine Herausforderung, sondern im Ernstfall eine wirkliche Lebensgefahr", sagt Michael Wopperer von Hanseatic Help.

Sachspenden werden in Altona angenommen

In der Großen Elbstraße 264 in Altona nimmt der Verein von Dienstag bis Sonnabend zwischen 10 und 18 Uhr Sachspenden entgegen. Auch Geldspenden helfen der Organisation: So können Mangelartikel, die wenig privat gespendet werden, gezielt eingekauft werden.

Weitere Informationen
Ein Obdachloser sitzt auf einem Hotelbett © picture alliance/Daniel Reinhardt/dpa Foto: Daniel Reinhardt

Diakonie: Hamburg ist Hauptstadt der Wohnungslosigkeit

Die Diakonie beruft sich auf Zahlen des Statistischen Bundesamtes nach denen fast 19.000 Menschen in Hamburg keine Wohnung haben. (11.09.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | 18.10.2022 | 07:13 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Vor dem Landgericht Hamburg beginnt ein Prozess gegen drei Männer wegen versuchter Freiheitsberaubung und wegen Drogenhandels. Die Angeklagten stehen neben ihren Anwälten und verdecken ihre Gesichter. © picture alliance / dpa Foto: Jonas Walzberg

Prozess gegen mutmaßliche Drogenbande in Hamburg

Vor dem Landgericht Hamburg hat am Freitag ein Prozess gegen drei Männer wegen Drogenhandels begonnen. Sie sollen außerdem versucht haben, einen Mann zu entführen. mehr