Eine vom Hamburger Zoll sichergestellte Gummipuppe. © Hauptzollamt Hamburg
Eine vom Hamburger Zoll sichergestellte Gummipuppe. © Hauptzollamt Hamburg
Eine vom Hamburger Zoll sichergestellte Gummipuppe. © Hauptzollamt Hamburg
AUDIO: Zoll stellt diverse Artikel aus China sicher (1 Min)

Hamburger Zoll zieht Sexpuppen aus dem Verkehr

Stand: 13.12.2022 13:14 Uhr

Der Hamburger Zoll hat kurz vor Weihnachten viele Artikel aus China sichergestellt. Besonders kurios: Auch Gummipuppen und eine große Maschine zur Herstellung schwäbischer Maultaschen wurde vom Zoll gestoppt.

An der fast vier Tonnen schweren und 100.000 Euro teuren Maultaschenmaschine fehlte das vorgeschriebene CE-Kennzeichen. Laut Zoll sei dadurch die Produktsicherheit gefährdet. Der chinesische Hersteller muss nun nachbessern, bevor die Nudelmaschine ausgeliefert werden kann.

Batterien und Bagger sichergestellt

Außerdem monierten die Zöllnerinnen und Zöllner in den vergangenen Wochen mehr als 400 E-Scooter, 40.000 Batterien, Holzspielzeug, E-Zigaretten und einen Mini-Bagger. All diese Dinge wurden nach Rücksprache mit der Behörde für Justiz- und Verbraucherschutz aus dem Verkehr gezogen.

Gummipuppen ohne deutsche Bedienungsanleitung

Und auch 30 Liebespuppen fielen bei der Überprüfung durch den Zoll durch: Bei ihnen gab es Probleme mit den verbauten Heizstäben. Außerdem fehlten für die Gummipuppen Betriebsanleitungen auf Deutsch.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 13.12.2022 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Baukräne stehen am Elbtower in Hamburg. © Thomas Müller/dpa Foto: Thomas Müller/dpa

Hamburg: Tschentscher erteilt Kühnes Elbtower-Vorschlag Absage

Milliardär Klaus Michael Kühne hatte gefordert, dass sich die Stadt beim Weiterbau finanziell beteiligt. Das lehnt Hamburgs Bürgermeister ab. mehr