Zwei Frauen stehen vor einem Fahrkartenautomaten vom HVV © picture alliance/dpa Foto: Georg Wendt
Zwei Frauen stehen vor einem Fahrkartenautomaten vom HVV © picture alliance/dpa Foto: Georg Wendt
Zwei Frauen stehen vor einem Fahrkartenautomaten vom HVV © picture alliance/dpa Foto: Georg Wendt
AUDIO: HVV-Tickets werden zum Jahreswechsel teurer (1 Min)

HVV hebt Preise für Fahrkarten ab kommendem Jahr an

Stand: 01.11.2022 17:28 Uhr

Die Fahrkarten für den öffentlichen Nahverkehr in Hamburg werden im kommenden Jahr um durchschnittlich 3,2 Prozent teurer. Der Hamburger Senat habe die neuen Preise gebilligt, teilte der Hamburger Verkehrsverbund (HVV) am Dienstag mit.

Die Preise für eine Kurzstrecke erhöhen sich damit von 1,80 auf 1,90 Euro, für den Nahbereich von 2,40 auf 2,50 Euro und für die Distanz über 1 bis 2 Ringe von 3,50 auf 3,60 Euro. Die 9-Uhr-Tageskarte kostet dann statt 6,90 Euro 7,10 Euro. Für alle online gekauften Einzel- und Tageskarten gilt weiter ein Rabatt von 7 Prozent.

HVV: Deutlich unter Inflationsrate

Der Anstieg liege deutlich unter der aktuellen Inflationsrate, betonte ein HVV-Sprecher. Die insbesondere für Energie stark gestiegenen Kosten würden nur zu einem kleinen Teil an die Fahrgäste weitergegeben.

Die Preise für Kinder- und Seniorenkarten bleiben demnach unverändert. Allerdings wird die Altersgrenze für die Seniorenkarte von 63 auf 65 Jahre angehoben. Für Bestandskundinnen und -kunden in dieser Altersgruppe ändere sich aber nichts.

49-Euro-Ticket soll für Entlastung sorgen

Die noch ausstehende Entscheidung zur Umsetzung eines 49-Euro-Tickets hat auf die Tarife einen maßgeblichen Einfluss: Die Einführung eines bundesweit gültigen 49-Euro-Tickets würde einen Großteil der 700.000 Zeitkarteinhaber und -inhaberinnen im HVV deutlich entlasten, hieß es weiter. Sie würden dann automatisch auf den neuen Preis umgestellt. Viele Fahrgäste, die bisher Einzel- und Tageskarten kaufen, würden dann wohl ebenfalls das neue Angebot nutzen.

Weitere Informationen
Ein Handy zeigt das neue Ticket "hvv Any" an. © NDR Foto: Reinhard Postelt

"HVV any": Test verlief positiv, aber es gab auch Schwächen

Immer automatisch zum günstigsten Fahrpreis unterwegs: 1.000 Menschen konnten die App "HVV Any" nutzen. Jetzt liegen die Ergebnisse vor. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 01.11.2022 | 18:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Öffentlicher Nahverkehr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

St. Paulis Spieler reagieren auf einen Gegentreffer © Imago Images

FC St. Pauli verliert bei Schalke 04 - Abwehrchef Smith verletzt

Der Spitzenreiter hat mit einem blutleeren Auftritt einen Rückschlag im Rennen um den Bundesliga-Aufstieg erlitten. Smith könnte den Hamburgern länger fehlen. mehr