200 neue Stellplätze für Park+Ride-Anlage in Harburg

Stand: 05.09.2022 06:35 Uhr

Das größte Hamburger Park+Ride-Parkhaus liegt südlich der Elbe. Und nun bekommt Harburg am Bahnhof noch weitere 200 Stellplätze dazu.

1.100 Autos können ab sofort in der Anlage hinter dem Harburger Bahnhof parken. Im laufenden Betrieb wurde das Parkhaus um eine Etage aufgestockt. Starke Nerven mussten die Pendlerinnen und Pendler während der einjährigen Bauphase zeigen, denn in der Zeit fiel jeder dritte Parkplatz weg. Laut Hochbahn lag die Auslastung der Park+Ride-Anlage in Harburg vor der Erweiterung bei rund 90 Prozent - mit steigender Tendenz.

In Neugraben fielen Parkplätze weg

Während das Parkplatzangebot dort erweitert wurde, ist es vier S-Bahn-Stationen weiter gerade erst verkleinert worden: Rund 150 Stellplätze fielen am S-Bahnhof Neugraben weg. Im Vergleich zu Harburg ist die Auslastung des Parkhauses dort sehr viel geringer. Grund hierfür: die Verlängerung der S-Bahn bis nach Stade. Viele Fahrgäste würden schon vor Neugraben einsteigen, erklärte die Hochbahn.

Laut Hochbahn hat die Park+Ride-Betriebsgesellschaft 2021 einen Verlust in Höhe von knapp einer Million Euro gemacht. Grund hierfür sei wohl die Corona-Pandemie, vermutet die Hochbahn.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 05.09.2022 | 09:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Straßenverkehr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Eine S-Bahn fährt aus dem Bahnhof Elbbrücken. © picture alliance/dpa Foto: Jonas Walzberg

Warnstreik bei der Bahn: Auch S-Bahn in Hamburg betroffen

Die Lokführergewerkschaft GDL hat einen weiteren Streik im Personenverkehr ab Donnerstag angekündigt. Bei der Hamburger S-Bahn soll es einen Notfahrplan geben. mehr

Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Ehrenamt - Lust oder Frust?