Stand: 11.03.2019 11:49 Uhr

"Jazz im Pferdestall" auf Schloss Agathenburg

Präsentiert von NDR Info

Das Schloss Agathenburg lädt auch im Jahr 2019 wieder zu der Konzertreihe "Jazz im Pferdestall" und versammelt die Größen der internationalen Jazzszene. Nils Wülker, der künstlerische Leiter der Jazzreihe, hat unter dem Feinsten und Angesagtesten gewählt, was Jazz zu bieten hat: Das Repertoire reicht von sattem Jazz, der auch mal auf Tuchfühlung mit Pop gehen kann, zu rockigen, relaxten und warmen Melodien voller Soul.

Sonnabend, 06. April: Rainer Böhm "Solopiano - hýdōr"

Bild vergrößern
Der heutige Jazz-Professor spielt seit seinem vierten Lebensjahr Klavier.

Rainer Böhm wird von Kritikern seit Jahren zu den herausragenden deutschen Jazzpianisten gezählt. Für seine Kompositionen und Arrangements wurde der gebürtige Ravensburger bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Jazz im Pferdestall" spielt Rainer Böhm im Schloss Agathenburg bei Stade.

Der vielgefragte Pianist studierte in Mannheim und Köln an der Musikhochschule Jazzklavier und Jazzarrangement und wirkte bei mehr als 60 CD-Einspielungen mit. Neben seinen Tätigkeiten als Solist, Arrangeur und Komponist ist Böhm ein gefragter Pädagoge an verschiedenen deutschen Musikhochschulen.

Inspirationsquelle "Wasser"

Rainer Böhms Musik bewegt sich stilistisch im Bereich Modern Jazz, ist aber gleichzeitig geprägt durch Einflüsse verschiedener musikalischen Stilrichtungen wie z.B. Impressionismus und Popmusik. Auf seinem ersten reinen Solo-Album drehen sich viele Kompositionen um das Element "Wasser". Böhm spürt Bewegungen des feuchten Elements nach, lässt seine Musik aufbranden und sanft wieder abebben und versucht reizvolle Spiegelungen auf Wasseroberflächen in Klänge zu übersetzen.

Die Kompositionen des jungen Jazzprofessors und sein berührendes, virtuoses Spiel begeistern immer wieder Fans und Kritiker.

Sonnabend, 11. Mai: Modern Jazz mit "Yakou Tribe"

Bild vergrößern
Das Berliner Jazz-Quartett "Yakou Tribe" steht für abwechslungsreiche Groove-Klänge.

Wo für andere Bands der Jazz aufhört, da fängt er für "Yakou Tribe" erst an! Das Berliner Quartett liebt musikalische Spannungen und Gegensätze und lässt in seinem modernen Jazz die unterschiedlichsten Stile wie Swing, Avantgarde und Rock aufeinander prallen.

Bereits 2001 überraschten die Musiker mit ihrem Debütalbum, auf dem sie verschiedene Klänge mischten: von melancholisch bis heiter, von futuristisch bis traditionell, mal schlugen sie amerikanische Klänge an, dann wieder europäische.

Inspiriert durch ihre Heimatstadt Berlin

Alle vier Bandmitglieder sind in den Sechzigern mit Musik von Led Zeppelin und den Rolling Stones aufgewachsen und sammelten im Laufe ihrer vielseitigen Karrieren auch international musikalische Erfahrungen.

Im Sound der Band hinterlässt aber nicht zuletzt auch ihre Heimatstadt Berlin ihre Spuren. Die Hektik und Unruhe der Großstadt zum Beispiel spiegeln "Yakou Tribe" in vielen Passagen ihrer Songs wider, die Sehnsucht nach dem Rauswollen aus dem Chaos drückt das Quartett in balladesken und countryhaften Stücken aus. Genau dieses stilistisch schwer zu ortende Soundgemisch macht die Musik von "Yakou Tribe" aus: Musik, so abwechslungsreich wie das Leben selbst. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr.

Konzerte zum Nachhören

Live - Konzertmitschnitte

NDR Info hat aufgezeichnet - die Konzert-Mitschnitte zum Nachhören. mehr

"Jazz im Pferdestall" auf Schloss Agathenburg

Im Schloss Agathenburg versammeln sich die Größen der internationalen Jazz-Szene. Am 06. April ist der Pianist Rainer Böhm zu Gast bei "Jazz im Pferdestall".

Art:
Konzert
Datum:
Ende:
Ort:
Pferdestall - Schloss Agathenburg
Hauptstraße
21684  Agathenburg
Telefon:
(04141) 64 011
E-Mail:
info@schlossagathenburg.de
Preis:
20,- / erm. 16,- Euro
Hinweis:
Einlass: 19:15 Uhr
Anfahrt: Mit dem Auto über die B 73, das Teilstück der A 26 oder mit der S3 (HVV), Station Agathenburg, von dort 5 Minuten zu Fuß bis zum Schloss.
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Kultur | 06.04.2019 | 09:57 Uhr