Zwischen Hamburg und Haiti

Medellín - Vom Drogensumpf zur kolumbianischen Musterstadt

Sonntag, 18. August 2019, 07:30 bis 08:00 Uhr, NDR Info

Eine 500 Meter lange Rolltreppe mündet in einer Favela von Medellín, Kolumbien © picture alliance / Photoshot

Medellin: Vom Drogensumpf zur Musterstadt

NDR Info - Zwischen Hamburg und Haiti -

Das kolumbianische Medellin war einst die Welthauptstadt des Verbrechens. Heute ist die Metropole sicher, sauber und sympathisch, modern und den Künsten zugewandt.

3,9 bei 10 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Eine Sendung von Tom Noga

Bild vergrößern
Die Bahntrasse als Hochbahn im Bezirk Antioquia läuft vorbei am Hotel Nutibara. Im Hintergrund sind die Anden aus dem Aburrá-Tal zu erkennen.

Medellín war einmal die Hölle auf Erden. Mit Armensiedlungen, die explosionsartig anwuchsen, beherrscht von einer skrupellosen Drogenmafia um den Kokainbaron Pablo Escobar. Und mit der höchsten Mordrate, die je eine Stadt auf der Welt erreicht hat. Das ist Vergangenheit.

Medellín: Sicherste Großstadt Lateinamerikas

Heute ist Medellín die sicherste und lebenswerteste Großstadt Lateinamerikas. Und die innovativste: Die hier entwickelten Konzepte zur Armutsbekämpfung werden überall auf dem Subkontinent kopiert, ebenso das Nahverkehrssystem, das auf einen Verbund von Bussen sowie Schnell- und Seilbahnen setzt. "La transformación" nennen die Kolumbianer diesen Prozess. Tom Noga hat sich auf die Spuren dieses Wandels geheftet.

Mehr Kolumbien
14:30

Wer sich nicht kaufen ließ, wurde getötet

Am 2. Dezember 1993 starb der kolumbianische Drogenboss Pablo Escobar. Lange konnte ihn keiner stoppen, am Ende jagten ihn abtrünnige Gefolgsleute und CIA-Spezialisten. Audio (14:30 min)

Vom Mord zur landesweiten Gewalt in Bogotá

"Die Gestalt der Ruinen" ist nicht der beste Thriller von Juan Gabriel Vásquez. Trotz historischer Details um Morde in Bogotá misslingt es dem Kolumbianer, fesselnde Stimmungen zu erzeugen. mehr

Musik in der Sendung

Radio Rebelde Soundsystem: Gualajo
Nicht genannt: Zumba que zumba
Lucía Pulido, Cerrero: Cuando canto grito
Crack Family, Cejaz negraz: Enrredoz
Nicht genannt: Cumbia urbana
Madonna feta. Maluma: Medellín
Ensemble: Bambuco negro
Sidestepper: Dame te querer
Sunka, Raspapulaman, Maren Obregón: Traigo cumbia