Stand: 16.05.2019 09:45 Uhr

Arbeitszeiten-Urteil: "Handhabbare Lösung finden"

Bild vergrößern
NRW-Arbeitsminister Karl-Josef Laumann spricht sich für mehr Transparenz bei der Erfassung von Arbeitszeiten aus.

Nordrhein-Westfalens Arbeitsminister Karl-Josef Laumann hält mehr Transparenz bei den Arbeitszeiten von Arbeitnehmern grundsätzlich für richtig. Der CDU-Politiker sagte am Donnerstag auf NDR Info, dass Urteil des Europäischen Gerichtshofs zur vollständigen Erfassung der Arbeitszeiten sei zustande gekommen, weil es eben Probleme dabei gebe, Arbeitszeiten fair abzurechnen. "Überall da, wo Arbeitszeiten und Lohn in einem Zusammenhang stehen, vor allem bei den Stundenlöhnen, kann ich mir sowieso eine Lohnbuchhaltung ohne Erfassung von Arbeitszeiten nicht vorstellen", sagte Laumann.

Möglichst wenig Bürokratie

Der Bundesvorsitzende der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft der CDU geht davon aus, dass Deutschland nach dem europäischen Urteil seine nationale Gesetzgebung anpassen muss. Gemeinsam mit den Sozialpartnern müsse eine handhabbare Lösung gefunden werden, meint Laumann. Er zeigte sich zuversichtlich, dass der befürchtete bürokratische Aufwand eingedämmt werden kann. In dieser Frage könne die Digitalisierung helfen.

Der CDU-Politiker Karl-Josef Laumann. © karl-josef-laumann.de

"Arbeitszeit mit wenig Bürokratie erfassen"

NDR Info -

NRW-Arbeitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) hält mehr Transparenz bei den Arbeitszeiten für richtig. Er sprach sich auf NDR Info aber für flexible Regelungen für Branchen aus.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

"Nicht mehr alles einheitlich regeln"

Laumann betonte, dass es aber auch sehr wohl Belegschaften gebe, die mit Arbeitszeiten auf Vertrauensbasis zufrieden sind. Das werde es so nicht mehr geben, wenn die Arbeitszeiten aufgezeichnet werden müssten. Der CDU-Politiker spricht sich deshalb für flexible Regelungen bei der Erfassung der Arbeitszeiten aus. "Ich glaube, dass Regelungen auf einer Baustelle anders gemacht sein müssen als in einem Start-up-Unternehmen, wo auch eine ganz andere Unternehmenskultur herrscht."

Weitere Informationen

Ziemiak: Arbeitszeiten klug regeln

13.05.2019 07:38 Uhr

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak verlangt nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs eine kluge Lösung bei der Erfassung der Arbeitszeiten. Diese müsse weiter Flexibilität zulassen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Infoprogramm | 16.05.2019 | 07:20 Uhr