Die Reportage

Musik als Vermittlerin

Dienstag, 25. Dezember 2018, 06:30 bis 07:00 Uhr, NDR Info

Ein Kinderchor singt. © NDR Foto: Dagmar Penzlin

Musik als Vermittlerin

NDR Info - Die Reportage -

Wie kann Musik vermitteln zwischen Menschen verschiedener Religionen und Kulturen? Das ist die Leitfrage des interreligiösen Stadtteilkantorats in Hamburg-Mümmelmannsberg.

1,33 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Das interreligiöse Stadtteilkantorat in Hamburg-Mümmelmannsberg
Von Dagmar Penzlin

Bild vergrößern
Dank Stadtteilkantor Bernhard König kennen die Kinder jetzt ein Lied, das sie alle singen können.

Wie kann Musik vermitteln zwischen Menschen verschiedener Religionen und Kulturen? Das ist die Leitfrage des neu geschaffenen interreligiösen Stadtteilkantorrats in Hamburg-Mümmelmannsberg. Stephan Thieme, Pastor der Evangelischen Gemeinde des Bezirks, hatte die Idee, als er auf einem Kirchentag das Projekt Trimum kennenlernte. Die Idee von Trimum ist es, christliche, islamische und jüdische Rituale und Überzeugungen musikalisch zu fassen, dabei auch das Trennende zusammen zu gestalten. In Mümmelmannsberg leben Menschen aus über 100 Nationen, darunter viele Muslime, auch Hindus und Christen aus verschiedenen Ländern. Thiemes Evangelische Gemeinde öffnet sich für alle Bewohner durch das interreligiöse Stadtteilkantorat.

Willkommensklänge

Bild vergrößern
Im Gemeindezentrum in Hamburg Mümmelmannsberg kommen die Menschen des Stadtteils zusammen.

Der Musiker Bernhard König, Jahrgang 1967, bezeichnet sich als Interaktionskünstler: Mit eingängigen Melodien und offenen Liedformen gelingt es ihm, viele Menschen zu verbinden. Mit dem Keyboard zieht er dafür auch mal durch den Stadtteil und sucht das gemeinsame Singen. Der Musiker hat die "Willkommensklänge" mit dem ganzen Stadtteil zusammen kreiert. Der unter anderen von Mauricio Kagel ausgebildete Komponist entwickelt hier in Hamburg-Mümmelmannsberg ein neues Berufsbild, und zwar das des interreligiösen Stadtteilkantors. Dazu gehört: "Dass wir regelmäßig in die beiden örtlichen Grundschulen gehen, dass wir regelmäßig ins örtliche Altenheim gehen, dass wir regelmäßig das Geschehen in der Gemeinde begleiten, die ja zunächst einmal nur die Evangelisch-Lutherische Gemeinde institutionell verankert, in der sich interreligiös sehr viel tut. Da ist innerhalb der Gemeinde ein starker Prozess der Öffnung im Gange. So dass ich diese Arbeit nicht als eine konfessionell gebundene Kantorenarbeit sehe, sondern sehe eine Chance, die anderen Religionen mit ins Boot zu holen."

Die Reportage bietet Einblicke in Prinzipien und konkrete Angebote dieses neuen kirchenmusikalischen Konzepts.

Downloads
145 KB

Musik als Vermittlerin

Das Manuskript der NDR Info Reportage "Musik als Vermittlerin - Das interreligiöse Stadtteilkantorat in Hamburg-Mümmelmannsberg" als PDF-Dokument. Download (145 KB)