Eine Frau bekommt an einer Ausgabestelle der Hamburger Tafel Tüten mit Lebensmitteln und Artikeln des täglichen Bedarfs. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Reinhardt

"Hand in Hand": Wie die Partner der NDR Benefizaktion in Hamburg helfen

Die NDR Benefizaktion "Hand in Hand für Norddeutschland" sammelt in diesem Jahr Spenden für geflüchtete Menschen aus der Ukraine und für Menschen, die durch die Auswirkungen des Krieges besonders beeinträchtigt sind.

Timo Spiewak, Sprecher der Hamburger Caritas © NDR Foto: Arman Ahmadi
Timo Spiewak, Sprecher der Hamburger Caritas.

Partner der Spendenaktion sind auch in Hamburg die Diakonie, die Caritas und die Tafeln. Die Hilfsorganisationen benötigen dringend Spenden, weil immer mehr Menschen in diesem Jahr durch den Ukraine-Krieg und seine Auswirkungen in Not geraten sind. "Wir bemerken in fast allen unseren Angeboten, dass die Not größer wird und mehr Menschen zu uns kommen. Ob es in der Beratung, in der Ausgabe von Lebensmittel oder ähnlichen Dingen ist: Die Menschen haben eine hohe Belastung. Und wir fürchten vor allem, dass die Lage schlimmer wird", sagt Timo Spiewak, Sprecher der Hamburger Caritas.

Weitere Informationen
Hand in Hand für Norddeutschland

NDR Spendenaktion: "Hand in Hand für Norddeutschland"

Die NDR Benefizaktion 2022 hat Spenden für Menschen gesammelt, die in Folge des Ukraine-Krieges in Not geraten sind. mehr

Spenden werden dringend benötigt

Malte Habescheidt, Pressesprecher der Diakonie Hamburg. © NDR Foto: Arman Ahmadi
Malte Habescheidt, Pressesprecher der Diakonie Hamburg.

"Spenden helfen uns ganz außerordentlich", betont auch Malte Habscheidt von der Diakonie Hamburg. "Zum einen, um die Angebote, die es schon gibt, auszubauen, also zum Beispiel, dass wir längere Öffnungszeiten anbieten können. Oder auch um das Angebot der Kinderbetreuung ausbauen zu können - ob bei Unterkünften für Geflüchtete oder auch in benachteiligten Stadtteilen." Auch könnten ganz neue Projekte auf den Weg gebracht werden, so der Diakonie-Sprecher.

Hilfsangebote der Bündnispartner

Die Bündnispartner der diesjährigen Benefizaktion "Hand in Hand" bieten in vielen Bereichen Hilfe an. Einige Beispiele.

  • Wohnungs- und Obdachlosigkeit
  • Kinder- , Jugend- und Familienhilfe
  • Flucht und Migration
  • Armut und Schulden
  • Telefonseelsorge und psychische Probleme
  • Alter, Pflege und Demenz
  • Lebensmittel- und Kleiderspenden
  • Medizinische Hilfe
  • Hilfe bei Versorgung von Haustieren

Menschen sind verzweifelt

Jan-Henrik Hellwege, Geschäftsführer der Hamburger Tafel © NDR Foto: Arman Ahmadi
Jan-Henrik Hellwege, Geschäftsführer der Hamburger Tafel.

Auch die Hamburger Tafeln spüren die Auswirkungen des Ukraine-Kriegs sehr, bestätigt Geschäftsführer Jan-Henrik Hellwege: "Immer mehr Menschen nehmen unsere Leistung in Anspruch. Da die Spenden, die wir in den Supermärkten sammeln, sehr zurückgehen, ist die Situation für uns sehr dramatisch. Circa 80 Prozent unserer Ausgabestellen können zurzeit gar keine neuen Menschen mehr annehmen. Sie sind also völlig ausgelastet in ihrer Kapazität."

Nach Kriegsbeginn verzeichnete die Hamburger Tafel einen sprunghaften Anstieg an Hilfesuchenden, weil sehr viele Ukrainerinnen und Ukrainer nach Hamburg gekommen waren. Heute sind es nach seiner Aussage nicht nur die Geflüchteten, die Hilfe benötigen, sondern auch Familien, die früher gerade so klar kamen und heute aufgrund der Krise nicht mehr alleine für ihre Lebensmittel aufkommen können.

"Ich habe die Erfahrung gemacht, dass, wenn es in Hamburg eng wird, die Menschen immer bereit sind zu helfen. Wir brauchen Ihre Hilfe", bittet Jan-Henrik Hellwege.

Weitere Informationen
NDR Intendant Joachim Knuth, Hamburgs Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank (Grüne), Ilka Steinhausen, stellvertretende Direktorin des NDR Landesfunkhauses Hamburg und Moderator Carlo von Tiedemann beim großen Spendentag der NDR Benefizaktion "Hand in Hand". © NDR Foto: Lisanne-Charis Drägert

"Hand in Hand": Danke für rund 3,6 Millionen Euro!

NDR Mitarbeitende und Prominente haben am Freitag bei der Benefizaktion "Hand in Hand" Spenden für Menschen in Not angenommen. mehr

Geldtransaktion am Laptop © fotolia.com Foto: Redpixel

Alle Informationen zum Spendenkonto der NDR Benefizaktion

"Hand in Hand für Norddeutschland": Die Spenden werden zu 100 Prozent für Projekte verwendet. Alle Infos zum Spendenkonto. mehr

 

Zum Projekt