Stand: 21.02.2018 21:00 Uhr

Deniz Yücel im Interview: "Journalismus ist kein Verbrechen"

Der deutsche Journalist Deniz Yücel ist gestern von einem türkischen Gericht zu einer Haftstrafe von zwei Jahren, neun Monaten und 22 Tagen verurteilt worden - angeblich habe er mit seinen Artikeln Propaganda für die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK betrieben. Dabei hat Yücel 2015 nur ein Interview mit dem PKK-Kommandeur Cemil Bayik geführt - selbstverständlich kritisch, betont er im Interview mit ZAPP.

Deniz Yücel im Interview: "Journalismus ist kein Verbrechen"

ZAPP -

Deniz Yücel ist in Istanbul wegen Terrorpropaganda verurteilt worden. Journalistenverbände sprechen von einem Urteil gegen die Pressefreiheit, Yücel zeigt sich im Gespräch mit ZAPP kämpferisch.

5 bei 1 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Vom Vorwurf der Volksverhetzung und Propaganda für die "Gülen-Bewegung" sprachen ihn die Richter zwar frei, leiteten aber gleichzeitig neue Ermittlungen gegen ihn ein. In zwei weiteren Verfahren geht es jetzt um den Vorwurf, Yücel habe den türkischen Staat und Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan beleidigt: Er habe Erdogan 2016 - dem Jahr des Putschversuches - in einem Artikel als "Putschist" beschrieben.

Das Urteil, so Yücel, sei politisch motiviert. Journalistenverbände sprechen von einem klaren Urteil gegen die Pressefreiheit. Im Interview mit ZAPP bleibt der "Welt"-Journalist Deniz Yücel kämpferisch.

Weitere Informationen
05:28

Deniz Yücel: "Ich wurde festgehalten als Geisel"

"Ich war in Silivri in Einzelhaft" - Deniz Yücel spricht über seine Zeit im türkischen Gefängnis, über die Angst, vergessen zu werden. Noch immer sind dort Journalisten eingesperrt. Video (05:28 min)

05:26

Journalisten in türkischer Haft

Während sich die Freilassung von Deniz Yücel jährt, sitzen andere weiter in türkischer Haft. So wie der Kölner Journalist Adil Demirci. Update, 14.2.: Heute wurde er aus der U-Haft entlassen. Video (05:26 min)

Yücel: Ein Jahr ohne (Presse-)Freiheit

Am 14. Februar 2017 wurde Deniz Yücel in Istanbul von der Polizei in Gewahrsam genommen. #FreeDeniz gilt seither in Deutschland auch als Symbol für den Kampf um Pressefreiheit. Nun ist er frei. mehr

"Freiheit für Deniz - und all die anderen!"

"Welt"-Korrespondent Deniz Yücel sitzt in der Türkei in Haft, so wie über 150 andere Journalisten. Viele kritische Stimmen sind deshalb ins Exil nach Deutschland, um über die Heimat zu berichten. mehr

05:49

Türkische Exiljournalisten in Deutschland

Wer Kritik an Erdogan übt, kann leicht im Gefängnis landen. Viele türkische Journalisten sind deshalb nach Deutschland geflohen und berichten von hier aus über die Heimat. Video (05:49 min)

 

Dieses Thema im Programm:

ZAPP | 21.02.2018 | 23:20 Uhr