Sendedatum: 23.02.2010 20:15 Uhr  | Archiv

"Kompressionsstrümpfe und Sport passen gut zusammen"

Gast11: Bin 40 Jahre alt und leide seit zehn Jahren an einer tiefen Bein-Becken-Venenthrombose (nach OP und beidseitiger Lungenembolie). Nehme Marcumar und habe zusätzlich einen Cava-Filter in der Hohlvene.  Käme für mich gegebenenfalls die von Ihnen angesprochene neue Therapie in Frage? Wie heißt die Methode genau und können Sie mir sagen, wo ich Adressen/Ansprechpartner in Berlin finden kann.

Prof. Debus: Grundsätzlich ist eine Rekanalisation möglich, jedoch kann das nur nach Beurteilung der Röntgenbilder erfolgen. Ansprechpartner für diese Methode in Berlin sind mir nicht bekannt. Sollten Sie sich in Hamburg behandeln lassen wollen, können Sie dies in meiner Klinik tun.

 

Gast15: Ich habe Krampfadern und defekte Venenklappen bis zur Leiste - an beiden Beinen.  Hilft hier nur die operative Entfernung der oberflächlichen Venen?

Prof. Debus: Nein, hier sind grundsätzlich auch die Laser-Sklerosierung und die Radiofrequenz-Ablation möglich, auch eine Schaumsklerosierung kann durchgeführt werden.

 

Justyna: Was geschieht mit einer toten Vene im Körper nach der Anwendung der Radiowellen-Therapie?

Prof. Debus: Diese Vene verbleibt funktionslos im Körper. Sie merken davon nichts.

 

Ted: Sind Kampfadern erblich bedingt?

Prof. Debus: Ja, aber auch Lebensumstände können zur Ausbildung von Krampfadern führen - zum Beispiel Schwangerschaft und Adipositas.

 

Franzi: Kann eine Thrombose immer wieder kommen und wieso bilden sich Krampfadern nach der Thrombose?

Prof. Debus: Ja, Thrombosen können immer wieder kommen, besonders bei Patienten mit Gerinnungsstörungen. Es kommt zu einem Abfluss-Hindernis, sodass das Blut über andere Venen umgeleitet werden muss. Dadurch entstehen Krampfadern.

 

Sandy: Hallo, ich bin weiblich, 35 Jahre, nicht übergewichtig und sehr sportlich. Laufe dreimal die Woche, bin im  Fitnessstudio und fahre Fahrrad - seit Jahren. Noch habe ich keine Krampfadern, aber seit 20 Jahren leide ich im Sommer bei Hitze unter sehr geschwollenen Füßen und Waden, sodass mir keine Schuhe mehr passen.  Ich trinke auch circa drei Liter Wasser am Tag, nichts hilft. Habe ich eventuell ein Venenleiden?

Prof. Debus: Auch wenn Sie keine Krampfadern an Ihren Beinen sehen, ist es möglich, dass Sie ein Venenleiden haben. Eine Ultraschalluntersuchung bei einem Spezialisten kann dies ausschließen.

Dieses Thema im Programm:

Visite | 23.02.2010 | 20:15 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/visite/chatvenenleiden100.html

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Weltbilder 12:45 bis 13:15 Uhr