Visite

Dienstag, 18. Oktober 2022, 20:15 bis 21:15 Uhr
Freitag, 21. Oktober 2022, 06:20 bis 07:20 Uhr

Visite informiert über aktuelle Entwicklungen aus den Bereichen Medizin und Gesundheit - aus Klinik, Praxis und Forschung.

Weitere Informationen
Ein Mann gurgelt mit Wasser in einem Glas. © imago images / Panthermedia

Corona: Schützen Nasenspray und Mundspülung vor Ansteckung?

Omikron-Ansteckung vermeiden und die Viruslast senken: Dabei sollen Maske, Mundspülungen zum Gurgeln und Nasensprays helfen. mehr

Eine junge Frau führt ein Asthmaspray zum Mund © panthermedia Foto: Alla Serebrina

Asthma: Symptome und Behandlung

Atemprobleme, Husten, Luftnot: Neben Medikamenten und der Vermeidung von Auslösern helfen geeignete Übungen gegen Asthma. mehr

Fettleibigkeit- vor allem in der Bauchregion ein Gesundheitsrisiko. © Alfred Schauhuber Foto: Alfred Schauhuber

Magenverkleinerung: OP gegen starkes Übergewicht und die Folgen

Eine Magenverkleinerung ist für Menschen mit Adipositas eine Option, das Gewicht zu reduzieren. Sie bessert auch Diabetes. mehr

Eine Frau hält sich den unteren Rücken. © colourbox Foto: -

Iliosakralgelenk: Übungen gegen Schmerzen im Rücken

Liegen Schmerzen im unteren Rücken an einem blockierten Iliosakralgelenk, können manuelle Therapie und Kräftigung helfen. mehr

Ein Mann reibt sich die Augen hinter seiner Brille. © Colourbox Foto: Phovoir

Morbus Addison: Gefährliche Nebennierenschwäche

Bei der Krankheit produziert die Nebenniere zu wenig Hormone. Die Beschwerden wie Erschöpfung sind unspezifisch. mehr

Husten, Engegefühl in der Brust, Atemnot: moderne Behandlung bei Asthma

In Deutschland haben etwa fünf bis sieben Prozent der Menschen eine Asthmaerkrankung. Immer wieder kommt es zu Husten, Engegefühl im Brustkorb und Atemnot, im schlimmsten Fall droht Lebensgefahr. Auslöser sind oftmals Allergien, die auf die Bronchien gehen, aber auch ohne nachgewiesene Allergie kann es zu Asthma kommen. Eine entscheidende Rolle für die Behandlung spielen verschiedene Sprays, Kortisonsprays gegen Entzündungen und Mittel zur akuten Erweiterung der Bronchien bei einem Anfall. Beim Inhalieren ist die richtige Anwendung entscheidend. Und für schwere Asthmaformen gibt es mittlerweile moderne Arzneimittel, die besser helfen als Kortisontabletten.

Unklare Rückenschmerzen: das Iliosakralgelenk kann schuld sein

Einige Menschen plagen sich jahrelang mit Rückenschmerzen, ohne zu wissen, dass ein kleines Gelenk im unteren Rücken ihre Schmerzen verursacht. Das Iliosakralgelenk, kurz ISG, wird auch Kreuzbein-Darmbein-Gelenk genannt. Mit straffen Bändern verbindet es die untere Wirbelsäule mit dem Becken. Das Iliosakralgelenk ist durch den festen Halteapparat nur wenig beweglich, kann aber durch Fehlhaltungen verschoben werden. Bereits kleinste Verschiebungen im Iliosakralgelenk lösen unter Umständen starke Rückenschmerzen aus. Eine Blockade des Iliosakralgelenks, eine sogenannte ISG-Blockade, kann auch durch eine plötzliche Krafteinwirkung beim Sport oder bei einem Unfall entstehen. Doch es gibt einen Weg, diese Rückenschmerzen zu behandeln: durch Mobilisation des ISG und krankengymnastische Übungen lassen sich häufig die Schmerzen in den Griff bekommen.

Redaktionsleiter/in
Friederike Krumme
Redaktion
Anke Christians
Claudia Gromer-Britz
Edith Heitkämper
Anke Lauf
Renate Schüssler
Redaktionsassistenz
Stefan Lundschien
Produktionsleiter/in
Thomas Schmidtsdorff
Moderation
Vera Cordes
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/visite/Visite,sendung1287564.html

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Sportclub 22:50 bis 23:35 Uhr