Visite

Dienstag, 30. März 2021, 20:15 bis 21:15 Uhr

 

Weitere Informationen
Eine Hand hält eine Tablette, die andere ein Glas Wasser. © Colourbox

Schlafstörungen: Wie sinnvoll ist die Einnahme von Melatonin?

Das Hormon ist wichtig für gesunden Schlaf. Ob es als Medikament hilft, hängt aber von der Ursache der Schlafstörung ab. mehr

Eine Frau hustet in ihre Armbeuge © Colourbox

Corona: Künstliche Intelligenz erkennt Covid-19

Augsburger Forscher entwickeln eine App, bei der eine Stimmprobe Aufschluss über eine Corona-Infektion geben soll. mehr

Detailaufnahme einer Spritze © Colourbox Foto: Skrypko levgen

Corona: Welche Vorerkrankungen berechtigen zur Impfung?

Menschen mit bestimmten Vorerkrankungen können sich nun gegen eine Corona-Infektion immunisieren lassen. mehr

Ein Röntgenbild zeigt einen Gelenkersatz © Colourbox Foto: Edward Olive

Knieprothese: Welche Alternativen gibt es?

Nach dem Einsetzen eines künstlichen Kniegelenks ist jeder fünfte Patient mit dem Ergebnis unzufrieden. mehr

Listerien (Listeria monocytogenes) © Colourbox

Listerien: Wie gefährlich ist eine Infektion?

Die Bakterien sind insbesondere für immungeschwächte und ältere Menschen sowie für Schwangere gefährlich. mehr

Eine Frau holt Tomaten und Paprika aus einem Einkaufskorb heraus © colourbox Foto: Phovoir

Wechseljahre: Beschwerden durch Ernährung lindern

Frauen in den Wechseljahren sollten auf eine eiweißreiche Ernährung achten und Kalorien an der richtigen Stelle einsparen. mehr

Mithilfe künstlicher Intelligenz Corona erkennen

Kann ein Computerprogramm am Husten eines Menschen erkennen, ob dieser an einer Erkältung leidet oder an Corona erkrankt ist? Ja, so ist es, Ärzte können das nicht. Die Trefferquote eines extra hierfür programmierten Computers liegt bei 95 Prozent. An der Uniklinik Augsburg arbeiten Forschende daran, mithilfe künstlicher Intelligenz anhand von Stimmproben zu erkennen, ob Menschen sich mit dem Coronavirus infiziert haben. Ziel ist eine Smartphone-Anwendung.

Gelenkersatz im Knie: Schmerz trotz Prothese

Nicht immer bringt ein Ersatzgelenk das erwünschte Ergebnis: Nach dem Einsatz von Knieprothesen sind zehn bis 20 Prozent der Betroffenen unzufrieden. Das Laufen bereitet Schmerzen, der Gang ist unsicher, das Knie nicht belastbar. Woran liegt das? Kann es noch einmal wieder besser werden? Oder war die Entscheidung für die OP nicht die richtige? Um Probleme und Enttäuschungen zu vermeiden, muss der Eingriff gut überlegt und der richtige Zeitpunkt abgepasst werden. Manchmal ist es besser, nur einen Teil des Gelenks zu ersetzen. Außerdem spielen Bänder und Muskeln eine entscheidende Rolle für den Operationserfolg beim Knie.

Ihre Fragen: Künstliche Intelligenz, Gelenkersatz

Haben Sie Fragen zu den Themen künstliche Intelligenz und Gelenkersatz? Schicken Sie unserer Moderatorin Ihre Frage per E-Mail (Formular am Ende dieser Seite) oder rufen Sie uns an: Tel. (08000) 11 77 44. Der Anruf ist kostenfrei.

Die wichtigsten Fragen werden ausgewählt und während der Sendung unseren Experten gestellt. Mit dem Absenden des Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihren Namen und Wohnort in der Sendung nennen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aufgrund der großen Nachfrage Ihre Fragen nicht persönlich beantworten können.

 

Ihre Frage zum Thema:
Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung, Ihre Rechte und weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter NDR.de/datenschutz

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.

Redaktionsleiter/in
Friederike Krumme
Redaktion
Susanne Brockmann
Claudia Gromer-Britz
Edith Heitkämper
Anke Lauf
Redaktionsassistenz
Stefan Lundschien
Produktionsleiter/in
Thomas Schmidtsdorff
Moderation
Vera Cordes
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/visite/Visite,sendung1137534.html

JETZT IM NDR FERNSEHEN

NDR Talk Show 02:00 bis 04:15 Uhr